Barna betreut ab sofort Mainz-Bretzenheim

11.01.2021 23:07
Steht ab sofort wieder an der Seitenlinie: Ildiko Barna. Foto: Imago Images / Pressefoto Baumann

„Unglaublich froh und erleichtert“ waren die Verantwortlichen der Drittliga-Frauen der SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim, als sie am Montag ihre neue Trainerin vorstellen konnten. „Mit Ildiko Barna haben wir einen absoluten Glücksgriff gemacht“, hieß es auf der facebook-Seite der „Ischn“, wie sich die SG-Frauen selbst nennen. Barna legte in den vergangenen beiden Jahren eine Handball-Pause ein; zuvor hatte die Ungarin sowohl die Vulkan Ladies Koblenz/Weibern als auch Borussia Dortmund in die Erste Bundesliga geführt.

 

„Sie blickt auf eine jahrelange Tätigkeit als Damentrainerin zurück und bringt Erfahrung und Fingerspitzengefühl mit“, hieß es über die heute 59-Jährige auf der facebook-Seite der Spielgemeinschaft, auf der die Verantwortlichen präzisierten: „Was wir wollten, war eine Person, die zudem großen Wert auf die Nachwuchs-Förderung legt. Wir wollen jungen talentierten Spierinnen die Möglichkeit zur Förderung geben und sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten heranführen. Bei diesem Vorhaben wird Varna uns eine große Hilfe sein. Sie hat in der Vergangenheit selbst Nachwuchsspielerinnen in die Bundesliga-Teams eingeführt, junge Talente früh erkannt und diese gefördert.“

 

Barna selbst wurde auf der facebook-Seite wie folgt zitiert: „Nach der Anfrage von Rainer Besch (Vorsitzender der SG, Anmerkung der Redaktion) habe ich mir ein paar Spiele der Mannschaft angeschaut und war gleich positiv gestimmt. Mainz-Bretzenheim ist ein junges, engagiertes und williges Team. Die Handballabteilung des Vereins ist gut aufgestellt und hat ehrgeizige Ziele. Es ist eine tolle Sache Teil des Ganzen zu sein und mit dem gesamten Trainer- und Betreuerteam die Mannschaft weiter voran zu bringen. Ich liebe Handball und es erfüllt mich, meine Gedanken und Ideen dieser tollen Sportart auf eine Mannschaft zu übertragen und meine Erfahrungen weiterzugeben. Es ist schön zu sehen wenn sich die Mannschaft und die einzelnen Spielerinnen entwickeln und die Arbeit Früchte trägt. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit und mit dem Team wieder in die Saison zu starten.“

 

Die Mainz-Bretzenheimerinnen werden am Dienstag, 12. Januar ihre erste Übungseinheit nach einer langen Corona-Zwangspause absolvieren. „Zunächst geht es hierbei für alle Parteien um ein erstes Kennenlernen und lockeren Start in die Bewegungsdynamik“, hieß es auf der facebook-Seite, auf der die SG-Offiziellen präzisierten: „Obwohl die Mannschaft in den vergangenen Wochen unter der Führung von Physiotherapeutin und Athletiktrainerin Marei Lops sowohl Krafttraining, als auch Yoga, Stabilitäts-Übungen und eigenständige Laufeinheiten absolvierte, ist die Bewegung in der Halle dann doch nochmal anders.“

Deutscher Handballbund

More

Latest News

Bis 2022: Bornemann bleibt in Ferndorf

Jan. 18, 2021, 10:24 a.m.

Bruchköbel: Weber wird neuer Trainer

Jan. 17, 2021, 6:35 p.m.

Neuer Coach der Frisch Auf-Frauen: Kiener ersetzt Knezevic

Jan. 17, 2021, 6:11 p.m.

DHB-Auswahl: Absage des zweiten WM-Auftritts fix

Jan. 17, 2021, 11:51 a.m.

WM: Aus für Reichmann, Groetzki nachnominiert

Jan. 16, 2021, 10:30 p.m.

Austausch zum Drittliga- und Jugend-Bundesliga-Spielbetrieb

Jan. 16, 2021, 2:19 p.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball