Einzug ins Achtelfinale

06.10.2021 9:42

Bei Oberligist SG VTB/Altjührden ist der Bergische HC seiner Favoritenrolle gerecht geworden. In der zweiten Runde des DHB-Pokals setzten sich die Löwen erwartungsgemäß mit 36:18 (17:7) durch und ließen dabei von Anfang an keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen. Die Achtelfinal-Begegnungen werden am 22. Oktober gelost.


Es gehört zur Tradition in Varel, dass die Zuschauer beim Anpfiff aufstehen und sich erst nach dem ersten Treffer der eigenen Mannschaft wieder hinsetzen. Wer nun im ungleichen Duell des Viertligisten gegen den Bundesligisten eine lange Wartezeit befürchtet hatte, sah sich getäuscht. Jan Derk Janssen nutzte gleich den ersten Angriff der Gastgeber zum 1:0, so dass 312 begeisterte Zuschauer in der unter Corona-Bedingungen ausverkauften Manfred-Schmidt-Sporthalle wieder Platz nehmen durften.


Der Vorsprung hielt nicht lange. Lukas Stutzke, David Schmidt, Jeffrey Boomhouwer, wieder Stutzke sowie Arnor Gunnarsson legten einen 5:0-Lauf hin und brachten die Bergischen damit bereits auf die Siegerstraße. BHC-Coach Sebastian Hinze konnte schon in der ersten Hälfte ein wenig durchwechseln. Verzichten musste er nur auf Kapitän Fabian Gutbrod und Torhüter Christopher Rudeck, die erkältet im Bergischen Land geblieben waren. Nach einer Balleroberung stellte Tomas Babak durch einen von vielen BHC-Kontern sogar auf 17:5.


In der zweiten Halbzeit stellte sich nur noch die Frage, wie hoch der BHC die Partie gewinnen würde. Nach Wiederanpfiff gelang durch je zwei Tore von Sebastian Damm und Simen Schönningsen sowie eines von Tom Kare Nikolaisen ein weiterer 5:0-Lauf zum 22:7-Zwischenstand. Die Gastgeber zauberten nun ebenfalls ein bisschen, versuchten sogar einen Kempa-Trick und belohnten sich für einige beherzte Angriffe auch mit schönen Treffern.

Eine Viertelstunde vor Schluss verließ Tomas Mrkva mit 19 gehaltenen Bällen (61 Prozent Quote) und einer 28:12-Führung sein Gehäuse und machte Platz für Joonas Klama, der gleich den ersten Altjührdener Abschluss parierte. Bis zum Ende durften sich alle BHC-Spieler bis auf Csaba Szücs in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt zum 36:18 setzte Emil Hansson.

BHC-Geschäftsführer Jörg Föste zeigte sich zufrieden: "Wir sind die Aufgabe konzentriert und seriös angegangen und haben - wie erwartet - das Achtelfinale souverän erreicht." Auch Trainer Sebastian Hinze war mit der Leistung einverstanden: "Wir sind die Aufgabe mit vollem Fokus angegangen und haben vor allem durch eine gute Deckungsarbeit schell Ruhe ins Spiel bekommen. Verzeihen kann ich, dass in der zweiten Halbzeit im Abschluss die Fokussierung ein bisschen nachließ. Letztlich haben wir das Spiel als gute Abwehr-Tempo-Einheit nutzen können."

SG VTB/Altjührden: Schwagereit, Suttner - Steusloff, Schildknecht (3), Zindler (3), Kalafut, Langer (1), Janssen (1), Prikryl, Thünemann (1), Straten (1), Bitter (3), Kamp (4), Rohde (1).

 


Bergischer HC: Mrkva, Klama - Boomhouwer (4), Damm (5), Stutzke (3), Weck (3), Arnesson (3/3), Babak (2), Szücs, Darj (1), Nikolaisen (3), Schmidt (3), Schönningsen (3), Gunnarsson (2),
Hansson (4).

 

Quelle: PM Bergischer HC

1. Liga, Herren

More

Bergischer HC Herren

More

Latest News

Ein Punkt belohnt die großartige Moral

Oct. 16, 2021, 3:28 p.m.

MT Melsungen setzt nach Trainerverpflichtung weitere Signale mit Kastening und Pavlovic

Oct. 16, 2021, 3:26 p.m.

Füchse vorrübergehend Tabellenführer

Oct. 15, 2021, 8:42 a.m.

MT Melsungen vergibt in Göppingen möglichen Sieg

Oct. 15, 2021, 8:40 a.m.

„Gesunde Rivalität“ in Vater-Sohn-Duell: HSG Konstanz empfängt Günzburg

Oct. 14, 2021, 6:01 p.m.

Vorbericht Leichlinger TV - Longericher SC

Oct. 14, 2021, 5:55 p.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball