In der zweiten Halbzeit auf gutem Weg

02.08.2023 17:57

Die Eulen, seit Montag bis Freitag im Trainingslager im Sportresort Hohe Salve in Hopfgarten in Tirol, haben ihr Testspiel am Dienstagabend gegen den österreichischen Erstligisten Handball Tirol 35:28 (15:16) gewonnen. „Das Ergebnis ist für mich in der Phase der Vorbereitung zweitrangig. Mir geht es darum, Schritt für Schritt weiterzukommen. In der zweiten Halbzeit haben wir wirklich gut in der Abwehr gestanden, das ist der richtige Weg, aber noch längst nicht das Spiel, das ich mir vorstelle. Wir haben noch viel Arbeit“, bilanziert Eulen-Coach Johannes Wohlrab. Unter 30 Gegentoren zu bleiben war und ist eine Zielvorgabe des Trainers angesichts von durchschnittlich 31 Gegentoren in der vergangenen Saison. „16 Gegentore in einer Halbzeit gegen Tirol sind zu viel, da waren wir im Rückzug viel zu offen“, kritisierte der Coach die Gangart seiner Jungs in den ersten 30 Spielminuten und freute sich über die nachhaltige Steigerung nach der Halbzeitpause. Wohlrab: „Die zweite Halbzeit, das war der Weg, wo es hingehen soll: Zwölf Gegentore, das war gut, das muss unser Anspruch sein. Wir hatten dann die Kompaktheit in der Abwehr in Kombination mit der Torhüterleistung. Wir hatten im ganzen Spiel nur fünf technische Fehler – wir hatten uns vorgenommen, unter sieben zu bleiben. Wir sind nicht immer volles Risiko gegangen, haben aber 35 Tore gemacht.“ Die meisten Tore erzielten Tim Schaller (6/1), Kian Schwarzer (6/2) und Mex Raguse (5).

 

Die Eulen, seit Montag bis Freitag im Trainingslager im Sportresort Hohe Salve in Hopfgarten in Tirol, haben ihr Testspiel am Dienstagabend gegen den österreichischen Erstligisten Handball Tirol 35:28 (15:16) gewonnen. „Das Ergebnis ist für mich in der Phase der Vorbereitung zweitrangig. Mir geht es darum, Schritt für Schritt weiterzukommen. In der zweiten Halbzeit haben wir wirklich gut in der Abwehr gestanden, das ist der richtige Weg, aber noch längst nicht das Spiel, das ich mir vorstelle. Wir haben noch viel Arbeit“, bilanziert Eulen-Coach Johannes Wohlrab. Unter 30 Gegentoren zu bleiben war und ist eine Zielvorgabe des Trainers angesichts von durchschnittlich 31 Gegentoren in der vergangenen Saison. „16 Gegentore in einer Halbzeit gegen Tirol sind zu viel, da waren wir im Rückzug viel zu offen“, kritisierte der Coach die Gangart seiner Jungs in den ersten 30 Spielminuten und freute sich über die nachhaltige Steigerung nach der Halbzeitpause. Wohlrab: „Die zweite Halbzeit, das war der Weg, wo es hingehen soll: Zwölf Gegentore, das war gut, das muss unser Anspruch sein. Wir hatten dann die Kompaktheit in der Abwehr in Kombination mit der Torhüterleistung. Wir hatten im ganzen Spiel nur fünf technische Fehler – wir hatten uns vorgenommen, unter sieben zu bleiben. Wir sind nicht immer volles Risiko gegangen, haben aber 35 Tore gemacht.“ Die meisten Tore erzielten Tim Schaller (6/1), Kian Schwarzer (6/2) und Mex Raguse (5).

PRIMA BEDINGUNGEN

„Das Trainingslager hier in Hopfgarten ist wieder das Highlight der Vorbereitung und hat eine besondere Bedeutung für uns. Sportlich werden wir hier sicherlich einen Grundstein legen“, sagt Lisa Heßler. Die Geschäftsführerin ist sicher, dass der Teamgeist, der in dieser Woche weiter gestärkt wird, die Mannschaft in der ganzen Saison tragen wird. Lisa Heßler: „Wir wissen die perfekten Rahmenbedingungen zu schätzen und bedanken uns für die Gastfreundschaft unseres Partners, Pletzer Resorts.“

Quelle: PM Eulen Ludwigshafen

 

Die Eulen Ludwigshafen Herren

More

Latest News

Keno Jacobs wechselt zum ASV Hamm-Westfalen

June 15, 2024, 1:33 p.m.

Rhein-Neckar Löwen und Jennifer Kettemann gehen getrennte Wege

June 15, 2024, 1:32 p.m.

Vier Füchse für die Excellence Awards nominiert

June 14, 2024, 10:36 a.m.

Schweizer Jung-Nationalspieler zu den Eulen

June 11, 2024, 9:10 a.m.

Füchse mit Sieg zum Saisonabschluss

June 3, 2024, 11:31 a.m.

TVH verabschiedet sich würdig

June 3, 2024, 11:30 a.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball