Wunschtrainer Michel Abt sagt Ja

29.06.2022 11:05

Handball-Zweitligist Eulen Ludwigshafen hat die Trainerfrage mit dem Wunschkandidaten beantwortet: Michel Abt (31), der die Mannschaft bereits in den letzten vier Spielen der vergangenen Saison coachte und zum Klassenverbleib führte, hat einen bis 30. Juni 2024 laufenden Vertrag bei den Eulen unterschrieben. „Ich hatte mit Lisa in all den Wochen mega-guten Kontakt, sehr gute Gespräche“, unterstreicht der Coach. Ein Saisonziel werde er zusammen mit der Geschäftsführung formulieren. Michel Abt: „Mein Ziel ist, immer zu gewinnen, so viele Spiele wie nur möglich zu gewinnen. Das ist, was mich antreibt!“

 

Es passt auf allen Ebenen

Geschäftsführerin Lisa Heßler ist froh, dass die Verpflichtung des neuen Trainers rechtzeitig vor dem Trainingsstart perfekt gemacht werden konnte. Vom 14. bis zum 16. Juli laufen die medizinischen Checks, am 18. Juli ist das Kampagnenshooting unter dem Leitmotiv der neuen Kampagne, welche die besondere Verbindung zu den Eulen-Fans umfasst. „Wir hatten im Mai und Juni eine kurze und sehr intensive Zeit mit Michel, die maximal Spaß und Vorfreude weckte. Beiderseits haben wir gespürt, es passt. Das war nicht nur bei Geschäftsführung und Trainer der Fall, es gab auch ein positives Feedback aus der Mannschaft. Michel hat sich vom ersten Tag an total mit dem Verein identifiziert und so auch hohe Wertschätzung von Fans und Partnern erfahren“, betont Lisa Heßler. Die fantastische Stimmung, die Abt bei „seinen“ zwei Heimspielen gegen Dessau und Rostock in der Ebert-Halle begeisterte, habe auch zu seinem Ja zu den Eulen beigetragen. Lisa Heßler: „Michel hat gesagt: Das will ich nicht nur ein- zweimal erleben. Das will ich öfters haben!“

 

Vier Spiele = fünf Punkte

Michel Abt hatte die Mannschaft nach einer schlimmen Niederlagenserie am 25. Mai 2022 in höchster Abstiegsgefahr übernommen. Sie hatte sieben der acht Spiele unter der Regie von Michael Biegler verloren. Der hatte am Ostermontag Ceven Klatt abgelöst, der mit den Eulen vier Spiele in Serie verloren hatte. Das Team litt unter dem Verletzungspech und schien mental total verunsichert. Unter Anleitung Abts feierte die Mannschaft „Wiederauferstehung“, mit Abt auf der Bank holten die Eulen fünf von acht möglichen Punkten, die Fans feierten den Nothelfer als Retter, der die Mannschaft wieder aufgerichtet hatte. „Dass ich die Zeit hatte, das ich die drei Wochen im Mai beziehungsweise Juni hatte, war sehr wertvoll, weil ich gesehen habe, auf was es ankommt. Das machte Lust auf mehr! Es war viel Hype um meine Person, aber, dass wir es geschafft haben, das lag nicht nur an mir, daran hatten ganz viele ihren Anteil“, sagt Abt bescheiden. Er löste mit seiner Arbeit, seiner Haltung, seinem Coaching und seinem Auftreten eine neue Euphorie aus. Der Profi mit Herz erzeugte Aufbruchstimmung. Ein Fan-Plakat beim erfolgreichen Saisonfinale in Emsdetten sprach Bände. „Danke Michel“ stand auf dem Banner, das ein Ehepaar aus Lingenfeld gefertigt hatte.

 

Frau Abt sagt ja

„Ich glaube bei der Mannschaft war es nicht Euphorie, sondern einfach nur Erleichterung, es doch noch geschafft zu haben“, sagt der Coach, der nach dem Meisterstück mit den Jung-Löwen ein Jahr Handballpause machen wollte. Als der „Notruf“ der Eulen kam, erhielt Michel Abt daheim grünes Licht. „Meine Frau war der Hauptlöser. Sie sagte: ,Mach‘ das bitte, ich weiß wie super gut es dir tut.‘ Wahrscheinlich bin ich dann daheim auch leichter zu ertragen …“

 

Der Meistermacher aus dem Löwen-Käfig

Der Handball ist fester Bestandteil im Leben des Michel Abt und seiner Familie. Er beendete seine Karriere, die er am Kreis begann, im Rückraum beschloss, verletzungsbedingt mit gerade 27 Jahren im Dress der Rhein-Neckar Löwen. Ein Knorpelschaden ließ ihn den Schlussstrich ziehen. Rund fünf Jahre war er Trainer der zweiten Löwen-Mannschaft, die Krönung seiner Arbeit die Meisterschaft in der Dritten Liga in diesem Frühjahr. Michel Abt unterrichtet am Östringer Leibniz-Gymnasium Sport und Geographie. Das Handballspielen lernte er beim TV Forst und beim TV Hambrücken. Mit 14 kam er ins Nachwuchsleistungszentrum nach Kronau. Ab Februar 2013 gehörte Abt zum Bundesliga-Kader der Löwen. „Ich war mal oben dabei, dann mal wieder unten“, sagt Abt beim Blick zurück. Michel Abt ist Vater von zwei Buben (3 ½ und 2 Jahre alt) und lebt mit seiner Familie in Kronau.

Training statt Camping-Urlaub
Seiner Schule und der Schulleitung ist der Pädagoge dankbar, Beruf mit seiner Passion für seinen Sport in einem ambitionierten Verein verbinden zu können. „Meine Sommerferien fallen aus, auch die zwei Wochen Camping-Urlaub. Aber ich habe ja trotzdem was Schönes …“, sagt Abt mit Blick auf die Saisonvorbereitung mit den Eulen. „Ich habe dann ab 28. Juli total viel Zeit und kann den Fokus sehr stark auf Mannschaft und Training ausrichten“, betont der Coach.

 

Im Pokal nach Pforzheim

Das erste Pflichtspiel unter der Regie des neuen Trainers führt die Eulen am 27. oder 28. August zum Drittligisten SG Pforzheim/Eutingen. Ein gutes Los? „Michel ist zufrieden, also bin ich es auch …“, sagt eine lachende Geschäftsführerin.

 

Quelle: PM Eulen Ludwigshafen

Die Eulen Ludwigshafen Herren

More

Latest News

„Beste Performance in der Vorbereitung“ gegen Pfadi Winterthur

Aug. 9, 2022, 8:16 a.m.

„Schritt nach vorne“

Aug. 8, 2022, 8:14 a.m.

Skjern gastiern in Füchse Town

Aug. 6, 2022, 8:13 a.m.

Füchse verlängern mit Cheftrainer Siewert

Aug. 3, 2022, 10:01 p.m.

Nach der Pause Spiel aus der Hand gegeben

Aug. 1, 2022, 8:28 a.m.

„Viel Potenzial zur Verbesserung“

July 29, 2022, 1:35 p.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball