Niederlage in letzter Sekunde!

20.09.2022 10:40

Der TV 05/07 Hüttenberg muss sich auch im zweiten Heimspiel in dieser noch jungen Saison gegen ein weiteres Topteam geschlagen geben. Gegen den Erstligaabsteiger HBW Balingen-Weilstetten kassiert der TVH nach einem großen Kampf in letzter Sekunde das 27:26 und wartet somit weiterhin auf die ersten Heimpunkte.

Nach der HSG Nordhorn-Lingen war mit dem HBW Balingen-Weilstetten das nächste Spitzenteam zu Gast im Sportzentrum Hüttenberg. Mit der zweitjüngsten Mannschaft aus der kompletten 2.Handball-Bundesliga demonstrierte der TVH jedoch auch wieder, dass er mit den großen Namen spielerisch mithalten kann. Am Ende war es die Erfahrung auf Seiten der „Gallier von der Alb“, die ausschlaggebend für den knappen Auswärtssieg war. Wie schon gegen Nordhorn fanden die Gäste besser in die Partie. Nach sechs Minuten lagen die Balinger mit 3:1 in Front, was an der mangelnden Chancenverwertung der Hausherren lag. Diese stellten eine aktive und aggressive 3:2:1-Deckung mit der die Gäste große Probleme hatten. In der 17. Minute war es dann TVH-Spielmacher Ian Weber, der vom Strich zum 5:5 ausglich. Auf beiden Seiten waren es besonders die Torhüter Grazioli (TVH) und Sejr (HBW), die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten, sodass die Hüttenberger mit einer knappen 11:10-Führung in die Kabine gingen.

Erfahrung setzt sich durch

Nach dem Seitenwechsel fanden die Gastgeber besser in die zweite Hälfte, in der Ian Weber nach nur fünf Minuten auf 13:11 erhöhte. Auch im zweiten Durchgang setzten beide Torhüter ein Ausrufezeichen nach dem anderen, weshalb keines der beiden Teams sich freischwimmen konnte. Bis zur 48. Minute konnte „das Original aus Mittelhessen“ diese Zwei-Tore-Führung aufrechterhalten, ehe Balingen mit einem Doppelschlag ausglich. Es entwickelte sich eine packende Schlussphase, in der die Gäste das bessere Ende auf ihrer Seite haben sollten. Nach einem sehenswerten Unterarmtreffer von HBW-Topscorer Filip Vistorop zog sein Pendant auf Hüttenberger Seite, Ian Weber nach und glich sieben Sekunden vor dem Schluss zum 26:26 aus. Über die schnelle Mitte fanden die „Gallier“ den durchstartenden Felix Danner, welcher mit seiner ganzen Erfahrung den Treffer ins HBW-Glück erzielte und den „Stimmungsstecker“ im Sportzentrum zog.

Schiedsrichter: Dinges/Schmack (Stutensee/Stuttgart) - Siebenmeter: 5/5:5/3 – Zeitstrafen in Minuten: 6:6 Minuten - Zuschauer: 900.

TVH: Grazioli, Plaue; Schwarz (3), Kirschner, Opitz, Theiß (2), Fujita (1), Weber (11/5), Zörb (2), Reichl (1), Hofmann, Klein (1), Kompenhans (1), Schreiber (1), Ribeiro (1), Kuntscher (2).

 

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

TV 05/07 Hüttenberg Herren

More

Latest News

TVH bejubelt ersten Heimsieg!

Oct. 4, 2022, 7:44 p.m.

U23 unterliegt „cleverem, erfahrenem“ TSV Weinsberg knapp

Oct. 3, 2022, 7:31 p.m.

Mit Energie zu zwei Zählern in Melsungen

Oct. 3, 2022, 7:29 p.m.

HG Saarlouis fängt sich zweite Niederlage in Folge

Oct. 2, 2022, 7:28 p.m.

Leidenschaftlich und couragiert zum ersten Heimsieg

Oct. 1, 2022, 11:41 a.m.

„Letzter Druck weg“: Klare Rollenverteilung in Großwallstadt

Oct. 1, 2022, 11:39 a.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball