Sergej Gorpishin wechselt zum 1. VfL Potsdam - Mats Grupe für U21-Nationalmannschaft nominiert

19.04.2023 11:02

Eulen-Kreisläufer Sergej Gorpishin wechselt zur neuen Saison zum Zweitliga-Rivalen VfL Potsdam. Potsdams Trainer Bob Hanning sieht in dem 25-Jährigen eine Führungskraft für seine junge Mannschaft. „Sergej ist schon ein bisschen älter, aber für mich ein spannender Spieler. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was dabei herauskommt, aber es gibt so Spieler, da muss man es versuchen, wenn man eine Idee hat, und ich habe eine Idee. Sergej hat jung schon sehr hochklassig gespielt, und er ist aus meiner Sicht an dem Scheideweg, sportlich nochmal einen Sprung zu machen“, erklärt Hanning.
„Sergej ist im August 2022 bei uns nach der schweren Verletzung von Christian Klimek eingesprungen und hat sich als der Teamplayer gezeigt, den wir aus seinem ersten, kurzen Gastspiel bei uns kannten“, sagt Lisa Heßler, die Geschäftsführerin der Eulen. „Die Trennung ist keine Entscheidung gegen Sergej, sondern ist in der Neuausrichtung auf der Kreisläuferposition begründet. Wir freuen uns, dass Sergej Gorpishin in Potsdam eine neue Herausforderung finden wird“, sagt Lisa Heßler. Mit Max Haider (26), Kasper Manfeldt Hansen (20) und Tom Bergner (22) haben die Eulen für die Saison 2023/24 drei Kreisläufer unter Vertrag. Sergej Gorpishin, zwischenzeitlich durch einen Bänderriss ausgebremst, kam in dieser Saison bisher in 20 Spielen zum Einsatz und erzielte 14 Tore.

 

Mats Grupe hofft auf Ticket für U21-Heim-WM

Torhüter Mats Grupe (19), seit 15. Februar bei den Eulen Ludwigshafen unter Vertrag, noch bis Saisonende mit Zweitspielrecht für die Rhein-Neckar Löwen ausgestattet, in der laufenden Runde schon viermal bei den Eulen eingesetzt, zählt zum U21-Aufgebot für die letzten Test-Länderspiele vor der U21-Heim-WM vom 20. Juni bis zum 2. Juli. Die Mannschaft, die das Trainergespann Martin Heuberger und Klaus-Dieter Petersen führt, trifft am 29. April (17 Uhr) in Oranienburg und am 30. April (13 Uhr) in der Max-Schmeling-Halle in Berlin auf den amtierenden Afrikameister Ägypten. Nummer 1 im deutschen Team ist David Späth (20) von den Löwen, der beim Gewinn des Final Four am Sonntag in Köln herausragend hielt. „David und ich sind gute Freunde und auch privat oft zusammen. Wahnsinn, was er alles gehalten hat“, schwärmt auch Grupe vom nominell dritten Torhüter im Bundesliga-Kader der Löwen. Die Berufung in die U21-Nationalmannschaft erfüllt Grupe (natürlich) mit Stolz. „Es ist eine Ehre für mich, dabei zu sein. Es macht Spaß in dieser Mannschaft und ich hau‘ mich jetzt da auch voll rein und hoffe, bei der WM dabei zu sein“, sagt Grupe. Über die Nominierung von Mats Grupe freut sich naturgemäß auch sein Trainer sehr, der seinem Schützling eine ähnliche Entwicklung zutraut, wie sie David Späth erfahren hat. „David hat beim Final Four sensationell gehalten“, lobt Michel Abt. Er hofft, dass auch Mats Grupe im WM-Kader stehen wird. „David und Mats können ein gutes Gespann bilden“, glaubt Abt.

 

Quelle: PM Eulen Ludwigshafen

Die Eulen Ludwigshafen Herren

More

Latest News

Erst berauscht, dann gezittert: Eulen – Dormagen 30:27

April 11, 2024, 5:21 p.m.

Füchse kämpfen gegen SCM um Finaleinzug

April 10, 2024, 5:18 p.m.

Ungefährdeter elfter Sieg in Serie

April 8, 2024, 4:46 p.m.

TVH kämpft Eulen nieder

April 7, 2024, 4:44 p.m.

Füchse Berlin verpflichten Lukas Herburger

April 6, 2024, 2:20 p.m.

„Charakter-Spiel“ in Pforzheim

April 5, 2024, 4:44 p.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball