TVH sorgt für Wiedergutmachung!

09.11.2022 7:57

Nach einer schmerzhaften Heimniederlage gegen den Aufsteiger aus Konstanz findet der TV 05/07 Hüttenberg in der 2.Handball-Bundesliga beim HSC 2000 Coburg mit einem 31:25-Erfolg zurück in die Erfolgsspur. Über die komplette Spielzeit dominierten die Mannen um Kapitän Timm Schneider das Geschehen und gingen auch in der Höhe als der verdiente Sieger vom Parkett.

„Diese Liga steckt voller Überraschungen. Man weiß nicht, was für ein Spiel man innerhalb von drei Tagen sieht“, ließ TVH-Trainer Johannes Wohlrab im Anschluss an den Auswärtssieg bei der Pressekonferenz verlauten. Er spielte auf die „Englische Woche“ an, die der TVH mit einem klaren Auswärtserfolg abschließen konnte, der jedoch in dieser Klarheit nicht zu erwarten war. Drei Tage vorher war die Gemütslage eine völlig andere im TVH-Lager, zumal „Das Original aus Mittelhessen“ überraschend in eigener Halle gegen den Aufsteiger aus Konstanz den Kürzeren ziehen musste. Mit reichlich Wut im Bauch startete der TVH in die schwierige Auswärtsaufgabe in Coburg und ging durch Tristan Kirschner in der siebten Minute mit 4:1 in Führung. Es folgte die vermeintlich beste Phase der Hausherren, die in der 14.Minute die Führung beim 6:4 durch Neuzugang Fynn Herzig zurückerobern konnten. Bis zur 25. Minute eröffnete sich dann eine enge Partie, in der die Gäste immer die Nasenspitze vorne hatten, ehe sie einen Gang höher schalteten und auf 16:11 davonzogen. Mit der Schlusssirene der ersten Hälfte brachte der gebürtige Heuchelheimer Florian Billek seine Farben zwar nochmal auf 13:16 heran, jedoch war das spielerische Zepter fest in hüttenberger Hand.

TVH bleibt souverän

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gastgeber mit dem 7.Feldspieler, was jedoch nur von mäßigem Erfolg gekrönt war. Der TVH verteidigte sehr agil gegen diese taktische Maßnahme der Coburger und kam auch zwischenzeitlich zu einfachen Würfen auf das leere Tor der Heimsieben. In der Offensive war es besonders Niklas Theiß, den seine Nebenmänner gekonnt in Wurfposition brachten, sodass er in der 48. Minute mit einem sehenswerten Rückraumtreffer die Führung auf 24:19 hochschraubte. Auch wenn die Gastgeber in der zweiten Hälfte häufig den Weg über ihre Außen fanden, hatte der TVH immer eine Antwort parat, sodass der HSC nicht mehr gefährlich werden konnte. In souveräner Manier spielten die Gäste aus Mittelhessen die Führung runter und bejubelten am Ende einen deutlichen und auch verdienten 31:25-Erfolg.

Schiedsrichter: Müller/Müller (Cottbus) - Siebenmeter: 4/3 : 5/3 - Zeitstrafen: 8:6 Strafminuten - Zuschauer: 1907.

TVH: Grazioli (1), Plaue; Kirschner (3), Opitz, Theiß (6), Fujita, Weber (6/1), Zörb (4), Reichl (1), Schneider (4), Hofmann (3/2), Klein, Jockel, Schreiber (3), Ribeiro, Kuntscher.

 

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

TV 05/07 Hüttenberg Herren

More

Latest News

Seriensieger trifft Seriensieger

Dec. 5, 2022, 9:10 a.m.

Am Ende zählen die Punkte

Dec. 5, 2022, 9:06 a.m.

Fünfter Sieg in Serie

Dec. 4, 2022, 7:05 p.m.

Nach Ablauf der Spielzeit zum Punktgewinn

Dec. 4, 2022, 9:04 a.m.

Auf zum HC Erlangen

Dec. 3, 2022, 9:02 a.m.

Duell gegen „Mannschaft der Stunde“

Dec. 2, 2022, 9:28 a.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball