"Wir sind eine junge, hungrige Truppe"

11.01.2023 9:22

Am heutigen Abend eröffnen Co-Gastgeber Polen und Frankreich die Handball-Weltmeisterschaft 2023. Für die DHB-Auswahl ist Paul Drux in Katowice dabei. Kurz vor Turnierstart haben wir mit dem Kapitän der Füchse Berlin gesprochen. Von Kim Martin Heeß.

 

Paul, wie ist die Stimmung in der Mannschaft kurz vor Turnierstart?

Wir verstehen uns echt super im Team, die Stimmung ist also sehr gut. Der Kader hat sich so langsam formiert, es kommen nicht mehr so viele neue Gesichter dazu wie noch in den letzten Jahren. Das merkt man auch sportlich.

Was heißt das genau?

Die Abläufe sind allen bekannt, die Grundlage für ein erfolgreiches Zusammenspiel ist also da. Man merkt, dass sich ein Kern gebildet hat und das macht dann auch noch mehr Spaß.

Wie siehst du deine Rolle in der Mannschaft?

Ich durfte schon ein paar Großturniere mitspielen und weiß, was auf mich zukommt. Da kann den noch jüngeren Spielern etwas mit auf den Weg geben. Ich würde mich aber dennoch nicht zu den alten Hasen zählen. Wenn man auf der Platte steht, geht es darum, das bestmögliche für sein Team zu geben. Außerhalb geht es viel um positive Stimmung.

Es ist nicht deine erste Weltmeisterschaft, dennoch immer noch etwas Besonderes?

Jedes Turnier ist anders, gerade wenn man die letzten zwei Coronajahre betrachtet. Es sind immer neue Nationen dabei, neue Gegner und Gastgeberländer. Man kennt den groben Ablauf und weiß ungefähr, was auf einen zukommt. Eine gesunde Nervosität gehört dazu, umso mehr freue ich mich, wenn es losgeht.

Was erwartet euch in Katowice?

Ich kenne die Stadt noch nicht, habe aber gehört, dass es einige sehenswerte Ecken gibt. Sportlich haben wir den Anspruch, mit der maximalen Punktezahl aus der Gruppe zu gehen, um im Turnier beste Voraussetzungen zu haben. Aber jedes Spiel wird eine Herausforderung, so gehen wir erst einmal Katar an.

Anschließend geht es gegen Serbien. Dort triffst du auf Mijajlo Marsenic und Dejan Milosavljev.

Bestenfalls ist das Spiel dann der Kracher für die wichtigen Punkte in der Hauptrunde. Ich habe mit Mijajlo Marsenic schon ein Kaffee-Date ausgemacht und hoffe, dass Dejan auch im Kader sein wird. Auf seine Club-Kollegen freut man sich immer besonders, auch wenn während der 60 Minuten nur der Sieg zählt. Den Respekt voreinander verliert man aber nie.

Auf welchem Leistungsstand ist die DHB-Auswahl im Vergleich mit den anderen Nationen?

Es gibt sicherlich die großen Favoriten wie Titelverteidiger Dänemark, Europameister Schweden oder auch die Spanier. Dahinter sehe ich unsere Mannschaft in einem erweiterten Kreis. Wir haben eine hungrige und spielstarke Truppe. Wir gehen mit Demut an das Turnier, müssen uns aber vor niemandem verstecken.

 

Quelle: PM Füchse Berlin

Füchse Berlin Herren

More

Latest News

TVH stellt sich neu auf!

Jan. 31, 2023, 3:37 p.m.

Gregor Thomann kehrt im Sommer in seine Heimat zurück

Jan. 31, 2023, 3:10 p.m.

Drei Füchse kehren als Weltmeister zurück

Jan. 30, 2023, 1:10 p.m.

Vier Füchse im Halbfinale

Jan. 27, 2023, 5:40 p.m.

„Diese Identifikation ist wichtig für ein Team“: Spielmacher ist fünfte Verlängerung

Jan. 25, 2023, 8:47 a.m.

Fünf Füchse im Viertelfinale

Jan. 25, 2023, 8:46 a.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball