Alles Wichtige vor dem Saisonstart

01.09.2022 17:25

Am Sonntag (16:05 Uhr, live auf Sky) empfangen die Füchse Berlin zum Auftakt in der LIQUI MOLY Handballbundesliga Frisch Auf! Göppingen in der heimischen Max-Schmeling-Halle. Bob Hanning wird dort abermals Jaron Siewert vertreten. Noch vor Anpfiff wird Hans Lindberg eine besondere Ehre zukommen. Bob Hanning und Kapitän Paul Drux stehen zuvor Rede und Antwort.

 

Bob Hanning:

…bzgl. Jaron Siewert: „Ich hoffe, dass die medizinischen Untersuchungen in Kürze eine Rückkehr auf die Trainerbank ermöglichen. Da ich die Mannschaft schon in Bundesliga- und Europapokal betreuen durfte, sind wir gemeinsam mit Max Rinderle ein eingespieltes Trio und stimmen uns ab.“

…zu seiner Position als Trainer: „Ich wollte eigentlich nie mehr im Männerhandball als Trainer fungieren. Das Projekt mit Potsdam und den Aufstieg in die 2HBL mit ganz vielen unseren Jugendspielern hat mich aber dazu bewogen, noch ein Jahr dranzuhängen. Bei den Füchsen sehe ich mich als Trainer/Manager und versuche, Jaron und der Mannschaft so gut es geht zu helfen.“

…zum Kader der Füchse: „Wir haben alle vermeintlichen Baustellen beseitigt, jetzt liegt es an ihnen, die Möglichkeit zu nutzen. Wie stark wir wirklich sind, werden wir erst unter Wettkampfbedingungen sehen.“

…zur Saisonvorbereitung: „Sie war natürlich alles andere als glücklich. Wir haben die Herausforderung angenommen und es gemeinsam versucht, optimal umzusetzen. Dies ist uns gelungen, auch wenn ich gerne gegen noch mehr starke Gegner gespielt hätte.“

…zum Auftakt gegen Göppingen am Sonntag: „Erste Spiele haben immer etwas Besonderes, wir werden sehr fokussiert in die Aufgabe gehen und hoffentlich möglichst viel von dem, was wir uns vorgenommen haben, umsetzen.

…zur Ehrung von Hans Lindberg: „Hans ist im Laufe der Jahre zu einer Integrationsfigur und zu einem Aushängeschild des Clubs geworden. Er ist seit vielen Jahren Leitfigur und ein Vorbild für Alt und Jung. Mit seiner Erfahrung hat er großen Anteil an den Erfolgen der Füchse Berlin und an deren Entwicklung. Es ist mir eine besondere Ehre, sein Trikot bei uns als Legende unter das Hallendach zu ziehen.“

Paul Drux:

…zur Trainersituation: „Klar ist es eine ungewohnte Situation, aber aufgrund der Tatsache, dass Bob Hanning letztes Jahr schon eingesprungen war, ist es für uns als Mannschaft nicht komplett neu. Beide Seiten lernen voneinander und können eine neue Perspektive einnehmen. Und die Zusammenarbeit klappt sehr gut.“

…zur Vorbereitung: „Ich bin froh, dass die Vorbereitung endlich ein Ende hat, dass wir jetzt wieder mehr Handball spielen im Training und weniger Athletik- oder Krafteinheiten durchstehen müssen. Ich freue mich, dass es jetzt endlich losgeht und die Pflichtspiele kommen.“

…zur diesjährigen Mannschaft: „Ich glaube, wir haben sehr viel Potenzial und eine sehr ausgeglichene Truppe, die viel Spaß miteinander hat und sich trotzdem beim Training nicht zu schade ist, sich auch mal aufzureiben. Ich hoffe, dieses Team bleibt in dieser Konstellation noch länger zusammen.“

…zum Auftakt am Sonntag: „Es ist wahrlich kein einfacher Auftakt, Göppingen hat sich im Sommer gut verstärkt. Es geht gegen ein Team, dass international spielen will und dieses Jahr in der Qualifikation zur European League steht. Aber natürlich wollen wir optimal in die Saison starten und unser erstes Heimspiel gewinnen.“

...zur Ehrung von Hans Lindberg: „Ich finde das ist absolut verdient. Er ist so ein verdienter Spieler für die Füchse wie für die Bundesliga und ich kann mich an tolle Jahre mit ihm erinnern. Als Mensch schätze ich ihn sehr, als Spieler hat er für die Mannschaft und den Verein sehr viel geleistet. Vielleicht schafft er es in dieser Saison noch die Führung in der ewigen Torschützenliste zu übernehmen, das wäre großartig.“

Quelle: PM Füchse Berlin

Füchse Berlin Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

„Jule“ – einmal Leipzig und zurück „Der Sieg tut natürlich gut“, sagt Eulen-Coach Michel Abt beim Blick zurück auf das 31:29 bei der SG BBM Bietigheim. Von Rückenwind durch den Auswärtssieg mag Abt dabei aber (noch) nicht sprechen. „Dazu braucht’s schon eine kleine Serie. 3:3 Punkte aus den drei Auswärtsspielen ist okay, aber auch nicht mehr“, sagt der Trainer vor dem Gastspiel des Bundesliga-Absteigers. „Lübbecke besitzt hohe individuelle Qualität, spielt einen klassischen Handball und hat zwei sehr gute Torhüter“, betont Abt. Seit Wochenbeginn ist Julius Meyer-Siebert wieder in Ludwigshafen. Der Rückraumspieler fehlte den Eulen in Potsdam und in Bietigheim, weil er vom personell gebeutelten SC DHfK Leipzig, bei dem er mit Erstspielrecht vertraglich gebunden ist, angefordert worden war. Beim 29:29 in Lemgo traf Meyer-Siebert zum 20:20, zählte beim 22:23 gegen den HSV Hamburg und beim 32:29 gegen Erlangen zum Kader und spielte beim 24:30 bei den Rhein-Neckar Löwen für die Sachsen. Da

29. September 2022 15:18

Große Hausnummer zu Gast

29. September 2022 15:13

Geballte Füchse-Kraft bei der U21

27. September 2022 14:58

„Ohne Ideen und Kopf“

26. September 2022 14:56

Theiß lässt TVH jubeln!

26. September 2022 14:14

Hagen entführt Punkte: „Hat viel mit Kopfarbeit zu tun“

25. September 2022 12:10

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball