Auf Handballspiele wetten: mit Strategie und Köpfchen!

16.09.2021 9:45
ooscario/Pixabay

Fußball ist die Ballsportart Nummer eins der Deutschen, doch auch Handball erfreut sich wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, dass bei den modernen Buchmachern Handball ebenso gern als Wette angeboten wird wie andere populärere Sportarten in Deutschland oder auch international. Doch wer sollte auf Handballspiele Tipps abgeben und welche Strategie ist hilfreich, um eine Handballwette zu gewinnen? Auf welche Faktoren kommt es beim Buchmacher tatsächlich an?

Handball-Wettanbieter setzen auf den Fan-Faktor

Mit der Zeit zu gehen hat auch bei Buchmachern eine besondere Bedeutung. Die Anbieter von Sportwetten müssen quasi im Vorfeld abschätzen, welcher Sport bei den Fans aktuell im Trend liegt. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, setzt nicht nur auf eine Sportart, sondern bleibt flexibel. Immer mehr Bookies haben erkannt, dass Handball-Sportwetten immer beliebter werden. Auf betrugstest.com/wettanbieter/handball-wetten/ wird eine große Auswahl an Wettanbietern im Detail vorgestellt, bei denen Fans auf ihre Lieblingssportart Handball setzen können.

Doch was unterscheidet die Handballwette von der klassischen Fußballwette? Worauf kommt es bei der Tippabgabe an und kann lediglich auf Sieg oder Niederlage eines Teams gesetzt werden? Niemals unbeachtet lassen sollte man die Quoten, die immer im Hauptfokus bei der Wahl des richtigen Anbieters bzw. des Wettereignisses stehen sollten. Es gibt aber noch andere Kriterien, woran ein richtiger guter Handball-Bookie zu erkennen ist.

 

Mit umfassenden Informationen zum wahrscheinlicheren Wetterfolg

Rasante Begegnungen wie das Herzschlagfinale in Pforzheim halten Fans auf Trab. Doch bevor strategisch eine Wette platziert wird, spielen Informationen eine, nein, die entscheidende Rolle. Denn nur mit ausreichendem Wissen kann sich der Tippgeber zurücklehnen und mit Spannung den Verlauf des Spiels verfolgen, da er wahrscheinlich das richtige Ergebnis getippt hat.

Folgende Kriterien sollten dabei grundsätzlich berücksichtigt werden, da sie größeren Einfluss auf Spieler, Trainer, Mannschaft und mehr haben könnten:

  1. Informationen über die Teams: Bevor es losgeht, ist es wichtig, ein paar grundlegende Basics über die Teams in Erfahrung zu bringen. Gibt es möglicherweise spontane Spieler-Ausfälle? Ist ein Spieler nicht im Kader? Und welche Mannschaft hat ein Heimspiel?

 

  1. Informationen über die letzten Ergebnisse: Relevant ist auch ein Blick auf die Handball-Tabelle sowie auf Spiele der jüngsten Vergangenheit. Wie sind die antretenden Teams zuletzt aufgetreten? Hat ein Team gerade eine Pechsträhne oder ist es besonders gut in Form?

 

  1. Informationen im Head-to-head-Vergleich: Hierunter wird eine direkte Bilanz verstanden, die bei der Gegenüberstellung der beiden antretenden Teams gezogen wird. Wer hat häufiger gesiegt? Gibt es ein Team, welches signifikant häufiger den Sieg davonträgt?

 

  1. Informationen über die Tore: Handball hat vor allem ein Ziel: Es sollen so viele Tore wie möglich geworfen werden, mindestens aber natürlich eines mehr als der jeweilige Gegner. Eine Analyse der bislang erzielten Treffer gibt daher wichtige Hinweise auf einen möglichen Spielausgang, auf die Stärke von Offensive und Defensive. Ein Rückblick auf bis zu fünf Jahre kann sich lohnen. Auch ist es relevant zu schauen, ob bei Heimspielen bedeutend mehr Tore erzielt wurden als auswärts.

 

Die richtige Art der Wette auswählen

Beim Handball gibt es wie bei vielen Wetten auf andere Sportarten mehr als nur einen Wett-Typ. Es kann also nicht nur auf den Ausgang eines Spiels, also auf Sieg, Unentschieden (nach regulärer Spielzeit) oder Niederlage gewettet werden, sondern auf sehr viele verschiedene Spielereignisse – sowohl während der Partie als auch nach Spielschluss.

Je nach Informationsstand sollte sich der Wetter eine simple oder eine weniger komplexe Wette aussuchen. Die folgenden Wetttypen gehören zum Standard und sind bei wohl jedem Buchmacher vorzufinden:

  • Die Dreiwegwette: Die klassische Wettvariante ist die 3-Wege-Wette, die auch im Fußball häufig platziert wird. Hier hat der Wetter die Möglichkeit, auf Sieg für Mannschaft eins, Sieg für Mannschaft zwei oder Unentschieden zu wetten. Anders als beim Fußball sind die Quoten für ein unentschiedenes Spiel hier jedoch deutlich höher, da die Wahrscheinlichkeit aufgrund der Vielzahl an Toren im Handball deutlich geringer ist.
  • Die Über- und Unterwette: Diese Wettvariante kennen viele Sportwetter auch aus dem Fußball. Hier wird ein Tipp dahingehend abgegeben, ob während des Matches eine bestimmte Anzahl Tore überschritten wird oder die Torzahl darunterbleibt.

 

  • Die Handicap-Wette: Eine Handicap-Wette ist eine fiktive Wette, bei der eines der antretenden Teams einen fiktiven Vorsprung erhält, der bereits bei Spielbeginn vorhanden ist. Nun kann der Tipper setzen, ob es das Team trotzdem schafft, einen Sieg zu erzielen oder zumindest ein Unentschieden.

 

  • Die Doppelte-Chance: Bei der doppelten Chance handelt es sich um eine Wett-Form, die bei Einsteigern sehr beliebt, weil „sicherer“ ist. Der Tipper kann hier auf zwei mögliche Endergebnisse setzen und somit von drei Ausgangsmöglichkeiten zwei abdecken. So kann beispielsweise auf Sieg Team eins und Unentschieden zugleich gesetzt werden. Die Gewinnchancen sind so höher, der Gewinn dafür aber meist sehr klein.

 

  • Die Halbzeit-Wette: Wem das komplette Duell zu lange dauert und wer sich mit seiner Wette nicht so lange aufhalten möchte, kann auf die Halbzeit-Wette setzen. Hier kommen alle oben genannten Wett-Typen in Frage, einziger Unterschied ist, dass die Wette nach der ersten Halbzeit endet.

 

Fazit zur Handballwette: besondere Tippstrategien für einen besonderen Sport

Handball hat zu Unrecht einen schweren Stand, was seine Popularität anbelangt, zumindest verglichen mit Fußball. Doch in den letzten Jahren hat sich der Trend geändert und immer mehr Fans begeistern sich für die rasanten Begegnungen in der Halle oder sogar manchmal auf dem Rasen. Und in Sachen Sportwetten kann Handball schon aufgrund der enormen Toranzahl für jede Menge Spaß und Spannung sorgen.

Beim richtigen Buchmacher ist es nicht schwierig, aus der Vielzahl an Handball-Wetten das passende Ereignis mit dem richtigen Wett-Typ zu finden. Es kann davon ausgegangen werden, dass künftig immer mehr Handballangebote von den Bookies gemacht werden; ein Grund mehr, sich mit der Sportart Handball selbst als Zuschauer einmal eingehender zu befassen.

Neueste Nachrichten

Böhne bleibt doch beim TVH

27. Mai 2024 12:42

Füchse verpassen Titelverteidigung

27. Mai 2024 12:41

HG Saarlouis verabschiedet Torwart-Legende Darius Jonczyk

27. Mai 2024 12:40

Füchse ziehen ins Finale der European League ein

26. Mai 2024 12:39

Letzte Auswärtsaufgabe in Essen

24. Mai 2024 14:08

Mit Rückenwind in Richtung Final Four

23. Mai 2024 14:06

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball