„Für mich zählt nur der Sieg“

19.11.2022 19:37

HGS-Goalie Daniel Schlingmann vor der Partie gegen seinen „alten Verein“

 

Saarlouis. Als eine Art Drei-Klassen-Gesellschaft zeigt sich zwei Spieltage vor dem Hinrunden-Ende die Tabelle der Südwest-Staffel in Liga drei. Vorneweg marschieren Ferndorf (unser Heimspielgegner nächste Woche) und Hanau, danach gibt es ein dicht gedrängtes Mittelfeld von Platz 3 bis Rang 9 und schließlich bilden fünf Teams die untere Tabellenregion.

 

In der „dichten Mitte“, wo zwischen dem Dritten Gelnhausen und dem achten Dansenberg der Abstand gerade mal ein mageres Pünktchen beträgt, finden sich auch die Teams von Hassloch (Platz 5, 14:8 Punkte) und Saarlouis (Rang 7, 13:9 Punkte), die am Sonntag (18 Uhr) im Hasslocher Sportzentrum das nächste traditionelle Saar-Pfalz-Derby ausspielen.

 

Für HGS-Torwart Daniel Schlingmann sicher ein besonderes Spiel, stand er doch noch in der letzten Spielzeit für die Gastgeber im Kasten und war bei den Derbys mit Saarlouis eine der wichtigen Stützen der TSG. Das will er am Sonntag auch wieder sein, allerdings unter umgekehrten Vorzeichen.

 

„Für mich zählen am Sonntag nur der Sieg und die beiden Punkte, die wir brauchen.“, sagt der erfahrene 32jährige Schlussmann der HG Saarlouis, der bislang eine Top-Saison für die Saarländer spielt. Natürlich freut er sich auch darauf, viele „alte Bekannte und Freunde“ wiederzusehen, aber eben nur vor oder nach dem Spiel. In den 60 Minuten auf dem Feld liegt der Fokus des Goalies auf den Zielen seines Teams. Er erwartet eine harte Auseinandersetzung, in der „wir die ganzen 60 Minuten Vollgas geben, Kampf und Willen zeigen müssen, um die beiden Punkte zu entführen.“

 

Die Hasslocher werden sicherlich die schmerzliche 24:38-Heim-Niederlage vom letzten Wochenende gegen Hanau wettmachen wollen, während die Saarländer mit dem Selbstbewusstsein aus dem 32:27-Heimsieg gegen den Tabellendritten Gelnhausen auflaufen werden. Allerdings dürfen die Jungs von Branko Koloper und Christian Mühler die TSG keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Derbys haben ihre eigene Dynamik und Hassloch hat in der Runde schon gezeigt, daß sie auch anders können, als beim Blackout vor einer Woche.

 

Und wie sagt der Spielertrainer der Saarländer Branko Koloper immer: „Wir müssen unseren Plan von Anfang an bis zum Ende verfolgen, konzentriert kämpfen“ – dann klappts auch mit dem Sieg. Anwurf im Sportzentrum ist am Sonntag um 18 Uhr, geleitet wird die Partie vom Gespann Marvin Cesnik und Jonas Konrad (DHB-Bundesliga-Kader, Gummersbach).

 

Quelle: PM HG Saarlouis

HG Saarlouis Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Seriensieger trifft Seriensieger

5. Dezember 2022 09:10

Am Ende zählen die Punkte

5. Dezember 2022 09:06

Fünfter Sieg in Serie

4. Dezember 2022 19:05

Nach Ablauf der Spielzeit zum Punktgewinn

4. Dezember 2022 09:04

Auf zum HC Erlangen

3. Dezember 2022 09:02

Duell gegen „Mannschaft der Stunde“

2. Dezember 2022 09:28

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball