Neuhausen/Filder jubelt – zweiter Drittliga-Aufsteiger wird ausgelost

16.04.2021 21:42
Trainer Markus Locher freut sich über den Drittliga-Aufstieg seines TSV Neuhausen/Filder. Foto: Imago Images / Eibner

Der Hoffnung, die beiden Drittliga-Aufsteiger, die die Oberliga Baden-Württemberg stellen darf, sportlich ermitteln zu können, machten die politischen Entscheidungsträge einen Strich durch die Rechnung. Daraufhin baten die Verantwortlichen von Handball Baden-Württemberg die Offiziellen der vier Oberligisten, die sich für die Teilnahme an einer Aufstiegsrunde angemeldet hatten (TSV Neuhausen/Filder, SG Köndringen/Teningen, TSG Söflingen und TV Bittenfeld II) zu einer Video-Konferenz.

 

Weil sich die Entscheidungsträger der vier Vereine nicht darauf einigen konnten, wer die beiden Aufsteiger sein sollten, übernahm dies der Verband, der folgende Mitteilung veröffentlichte: „Nachdem aus dem Protokoll deutlich hervor ging, dass aufgrund der verschiedenen sportlichen Kriterien (unabhängig davon, wie viele Jahre einbezogen werden) der erste Platz des TSV Neuhausen/Filder unstrittig ist, möchten wir dieser Einschätzung folgen und den TSV Neuhausen/Filder als Aufsteiger in die Dritte Liga melden. Unstrittig war nach eurer Aussage auch der vierte Platz des TV Bittenfeld II. Strittig waren lediglich die Platzierungen der TSG Söflingen und der SG Köndringen/Teningen. Daher hat sich der Vorstand dazu entschlossen, den zweiten Aufstiegsplatz unter diesen beiden Vereinen auszulosen. Wir haben durchaus verstanden, dass alle vier beteiligten Vereine das Losverfahren als schlechtestes Instrument zur Bestimmung der Aufsteiger ansehen. Ein geeignetes Instrument, mit dem alle einverstanden sind, wurde aber auch nicht genannt. Die Auslosung wird am Sonnabend, 1. Mai in einer Videokonferenz stattfinden.“

 

Bei Neuhausen/Filder war die Freude über die Rückkehr in die Dritte Liga riesig – und sie ist, da sind sich alle Beteiligten einig, verdient. Das TSV-Team hatte im Somme 2019 nur knapp den Klassenerhalt verpasst und ein Jahr später noch knapper den sofortigen Wiederaufstieg. Nach dem Abbruch der Saison 2019/2020 wies es in der Oberliga den drittbesten Punkte-Quotienten hinter den beiden Aufsteigern SG Pforzheim/Eutingen und HSG Konstanz II auf; auch die Hoffnungen, als erster Nachrück-Kandidat noch in die Dritte Liga zu klettern, erfüllten sich damals nicht. Über den nun perfekten Aufstieg gab Markus Locher, der das Filder-Team zusammen mit Alexander Trost trainiert, auf der Internet-Seite seines Klubs zu Protokoll: „Wir haben uns sehr über die Entscheidung seitens der BWOL-Leitung gefreut. Nach dem unglücklichen Nichtaufstieg des Vorjahres war es unser großes Ziel, in dieser Saison aufzusteigen. Dass es jetzt geklappt hat, freut uns riesig, auch wenn es schöner gewesen wäre, es sportlich zu schaffen.“

Deutscher Handballbund

Mehr

3. Liga, Herren

Mehr

4. Liga, Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Nordfrauen verlängern mit Trainerteam – Paulsen geht

7. Mai 2021 18:55

Wagner wechselt von Nürtingen nach Mainz

7. Mai 2021 18:48

Halle-Neustadt: Torwart-Trainer Müller macht weiter

7. Mai 2021 18:34

Stabilität im WHV-Tor: Stasch sagt „Ja“

6. Mai 2021 23:00

Sachsen Zwickau: Simona Stojkovska sagt zu

6. Mai 2021 22:45

Neuer Kontrakt für Klein bei den „Eulen“

6. Mai 2021 22:27

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball