Oldenburg: Geschäftsführer Görgen geht in Ruhestand

29.12.2020 15:02

Mehr als 30 Jahre lang engagierte sich Peter Görgen in der Handball-Abteilung des VfL Oldenburg. Erst als Spieler, nachdem der gebürtige Rheinländer im Rahmen seines Wehrdienstes von Köln an die Hunte gezogen war. In den letzten 25 Jahren war Görgen Geschäftsführer des Frauen-Bundesliga-Teams – doch nun verabschiedet er sich mit dem Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand. Neben seinem Engagement beim VfL engagierte sich Görgen auch auf Verbandsebene: Sechs Jahre lang war er Vorsitzender des Handball-Kreises, später auch für vier Spielzeiten Beisitzer im Vorstand der Handball Bundesliga Frauen (HBF).

 

Auf der Internet-Seite des VfL hieß es: „1987 übernahm Görgen die Leitung der Handballabteilung, die er bis heute innehat. Als Abteilungsleiter erlebte er Höhen und Tiefen mit den Herren- und Damen-Mannschaften des VfL. 1993 steigt die Erste Damen des VfL Oldenburg in die Zweite Bundesliga ab. Drei Jahre später erfolgt der Wiederaufstieg in die Erste Bundesliga. Allerdings stieg man 1998 wieder in die Zweite Liga ab. Es gelang 1999 direkt der Wiederaufstieg und seitdem ist der VfL Oldenburg eine feste Größe in der höchsten Spielklasse. 1995 wurde die VfL Oldenburg GmbH gegründet und Peter Görgen wurde geschäftsführender Gesellschafter. Die größten Erfolge konnten in den 2000er-Jahren gefeiert werden: Dreimal DHB-Pokalsieger (2009, 2012, 2018), einmal Deutscher Supercupsieger (2009) und im Europapokal einmal Challenge-Cup Sieger (2008). Zum letzten Mal auf europäischer Bühne spielte der VfL Oldenburg in der Saison 2016/2017.“

 

Andreas Lampe folgt als Geschäftsführer auf Görgen, der aber „Teil der Geschäftsführung bleibt“, wie es auf der Internet-Seite hieß. Er übergebe „die operativen Geschäfte in einem tadellosen Zustand. Alles andere hätte zu ihm auch nicht gepasst“, so die VfL-Verantwortlichen, die abschließend betonten: „Geplant war, beim heutigen Spiel Peter in der kleinen EWE ARENA zu verabschieden. Wir hoffen, dass sich das Infektionsgeschehen noch in der laufenden Saison so verbessert, dass wir das in der Halle nachholen können.“

Deutscher Handballbund

Mehr

1. Liga, Damen

Mehr

VfL Oldenburg Damen

Mehr

Neueste Nachrichten

EHF-Votum: Vier Minuspunkte für Flensburg-Handewitt

26. Februar 2021 23:37

Mecklenburg-Vorpommern: Pause bis Ostern

26. Februar 2021 23:33

Balingen-Weilstetten: Zwei Leistungsträger bleiben

26. Februar 2021 23:00

Wilhelmshaven ab sofort mit Maretić

26. Februar 2021 22:54

Leipzig noch lange mit Lukas Binder

26. Februar 2021 22:38

Aue mit Šlachta in die nächste Saison

26. Februar 2021 22:25

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball