Großwallstadt: Savvas bleibt, Spieß geht

19.03.2021 12:20
. Foto: Imago Images / Beautiful Sports

Zu den wenigen Handballern, deren Vor- und Nachname identisch sind, gehört Rückraumspieler Savvas Savvas (23). Sportlich möchte der Grieche weiterhin beim TV Großwallstadt von sich reden machen, denn er verlängerte seinen Vertrag beim Zweitligisten, der ursprünglich mit dem Ende der aktuellen Saison auslief, um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2022. Dies vermeldeten die TVG-Verantwortlichen auf ihrer Internet-Seite.

 

Dort wurde Savvas, der im Oktober 2020 nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Goran Bogunovic und Mario Stark von den Unterfranken verpflichtet worden war, ausdrücklich gelobt: „Er hat sich schnell ins Team eingefügt und die Erwartungen, die an ihn gestellt wurden, erfüllt.“ TVG-Geschäftsführer Stefan Wüst erklärte ebenfalls auf der Internet-Seite: „Ich bin unglaublich glücklich darüber, dass Savvas ein weiteres Jahr für uns auflaufen wird. Wir konnten ihn gänzlich von unserem Konzept überzeugen, so dass er unseren Weg gerne eine weitere Saison mit uns geht. Sowohl sportlich als auch menschlich passt er perfekt zu uns und der Mannschaft und diese Vertragsunterzeichnung ist ein wichtiger Meilenstein im Hinblick auf die kommende Spielsaison.“

 

Der sportliche Leiter Michael Spatz wurde ebenfalls auf dem vereinseigenen Internet-Auftritt wie folgt zitiert: „Savvas hat schon das eine oder andere Mal gezeigt, welches Potenzial in ihm steckt und ich bin sehr zuversichtlich, dass er das auch in der Rückrunde und der kommenden Saison abrufen wird. Er kann bei uns Verantwortung übernehmen und sich kontinuierlich als Schlüsselspieler weiterentwickeln.“ TVG-Trainer Ralf Bader äußerte sich auf „www.tvgrosswallstadt.de“ wie folgt: „Es hat sich deutlich bestätigt, dass die glückliche Fügung zu Beginn der Saison für die Mannschaft sehr wertvoll ist. Savvas ist für mich ein absoluter Zugewinn – nicht nur als Torschütze, sondern auch als Teamplayer. Er ist eine sehr positive und motivierte Persönlichkeit, die nicht nur die eigenen Ziele, sondern auch die Ziele des Vereins im Fokus hat. Ich freue mich auf die Weiterentwicklung unseres Rückraumakteurs.“

 

Savvas selbst, der vor seinem Engagement in Unterfranken auch schon für Eintracht Hildesheim, den ASV Hamm-Westfalen und den TSV GWD Minden aktiv war, gab auf der Internet-Seite zu Protokoll: „Ich fühle mich hier in Großwallstadt wohl, die Chemie im Team stimmt und ich bekomme von meinem Trainer viel Vertrauen geschenkt, dafür bin ich sehr dankbar. Ich hatte auch zwei Angebote aus der 1. Bundesliga, aber mir war es wichtig, noch ein Jahr in Großwallstadt Handball zu spielen, um mich weiterzuentwickeln und den Schritt als Stammspieler in die Erste Liga zu machen. Es liegt viel Arbeit vor mir, das ist mir bewusst. Ich freue mich, dass ich hier im nächsten Jahr an mir arbeiten und mich verbessern kann und auch den TVG bei der Verwirklichung seiner Ziele unterstützen darf. Die letzten Monate haben mir gezeigt, dass dieser Traditionsverein sehr gut zu mir passt.“

 

Allerdings mussten die Großwallstädter Verantwortlichen nach dem bereits feststehenden Abschied von Alexander Pfeifer auch einen zweiten Abgang vermelden: Lars Spieß (26) geht im Sommer zum Mitte-Drittligisten HSG Bieberau/Modau. Dies wurde damit begründet, dass er „den Fokus mehr auf seine berufliche Laufbahn legen“ wolle: In der Dritten Liga könne er „seine beruflichen und sportlichen Ziele besser vereinen“. Wüst gab dazu folgende Stellungnahme ab: „Mit Lars Spieß verlieren wir einen wichtigen Spieler, der vor allem in der Defensive im Zusammenspiel mit Dino Corak das Spiel des TVG in dieser Saison geprägt hat. Er hat sich viele Jahre für den Verein verdient gemacht und wir hätten ihn gerne länger an uns gebunden. Leider konnten wir da keine Lösung, die beiden Seiten gerecht wird, finden. Ich wünsche Lars für seinen weiteren Weg alles Gute und hoffe, dass er dem Handballsport noch ein paar Jahre erhalten bleibt.“

 

Coach Bader findet äußerte sich wie folgt über den bevorstehenden Abschied: „Mit Lars Spieß verlieren wir einen Akteur, der in meinen Augen die letzten anderthalb Jahre, die ich ihn begleiten durfte, mit sehr viel Herzblut und Engagement den TVG angetrieben hat und aktuell immer noch als ‚emotional leader‘ in der Mannschaft fungiert. Es wird keine einfache Aufgabe sein, ihn zu ersetzen, aber ich wünsche Lars Spieß alles Gute für seinen berufliche und sportliche Zukunft und freue mich auf die nächsten Wochen mit ihm, in denen wir unsere Ziele weiter zusammen verfolgen werden.“ Lars Spieß selbst erklärte auf der Internet-Seite seines Noch-Vereins: „Es fällt mir schon schwer zu realisieren, dass nach fünf schönen Jahren beim TVG jetzt Schluss ist. Ich hätte gerne noch eine Saison drangehängt. Ich werde aber in der Region bleiben, da ich hier mittlerweile heimisch geworden bin. Da sich mein Studium dem Ende neigt, werde ich den Fokus mehr auf den Beruf legen. Mit dem Wechsel in die Dritte Liga kann ich den handballerischen Aufwand etwas reduzieren und das Ganze besser unter einen Hut bringen.“

Großwallstadt: Spatz folgt auf Pallach

Jan. 14, 2021, 10:59 p.m.

Deutscher Handballbund

More

2. Liga, Herren

More

3. Liga, Herren

More

TV Großwallstadt Herren

More

HSG Bieberau / Modau Herren

More

Savvas Savvas

Latest News

Neuer Modus für die Aufstiegsrunde der Drittliga-Frauen

April 16, 2021, 9:53 p.m.

Neuhausen/Filder jubelt – zweiter Drittliga-Aufsteiger wird ausgelost

April 16, 2021, 9:42 p.m.

Sperrung der Sporthalle Hamburg: Der HSVH muss umziehen

April 13, 2021, 9:28 p.m.

Aue setzt auf den Nachwuchs aus der Region

April 13, 2021, 12:06 p.m.

Der Löwen-Kader schrumpft: Muskelfaserriss bei Nielsen

April 13, 2021, 11:47 a.m.

Bregazzi wechselt vom Bodensee zu Blomberg-Lippe

April 13, 2021, 11:38 a.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball