TVH empfängt Großwallstadt

21.04.2024 9:17

In der 2. Handball-Bundesliga erwartet der TV 05/07 Hüttenberg am Sonntag, den 21. April den TV Großwallstadt zum Traditionsduell. Anwurf ist um 17 Uhr im Sportzentrum Hüttenberg.

Für den TV Großwallstadt verläuft das Jahr 2024 sportlich bisher alles andere als optimal. Acht der zehn Spiele in diesem Jahr gingen verloren, lediglich die Partien in Dormagen und Aue konnte das Team von Trainerlegende Michael Roth für sich entscheiden. Am letzten Wochenende setzte es eine deutliche 25:33-Niederlage in Essen, unter der Woche konnte der TVG jedoch das Nachholspiel beim Tabellenletzten EHV Aue mit 24:28 gewinnen. Somit befinden sich die aufgrund zahlreicher Verletzter durchaus personell dezimierten Unterfranken derzeit auf dem 13. Tabellenplatz. Bester Feldtorschütze der Großwallstädter ist Frieder Bandlow im rechten Rückraum gefolgt von Dino Corak am Kreis sowie Adrian Kammlodt auf Halblinks.

Personelle Lage beim TVH angespannt

Der TV Hüttenberg steht nach der ärgerlichen 31:28-Niederlage beim heimstarken VfL Lübeck-Schwartau auf Rang 11. Auch der TVH hat inzwischen größere Personalsorgen. Nach dem ohnehin Langzeitverletzten Niklas Theiß fallen am Sonntag verletzungsbedingt nun auch Kapitän Hendrik Schreiber, Paul Kompenhans und der bereits in den letzten Spielen fehlende Moritz Zörb aus. Zudem konnten einige Spieler unter der Woche krankheitsbedingt nicht am Training teilnehmen, deren Einsatz am Wochenende ebenfalls noch fraglich ist. Zurückkehren werden dafür Torwart Leonard Grazioli sowie Phillip Opitz im linken Rückraum, der wegen einer Schulterverletzung bisher noch kein Spiel in dieser Saison absolvieren konnte und am Sonntag erstmals im Kader der Mittelhessen steht.

Dennoch will der TVH das Duell der beiden Traditionsvereine in heimischer Halle für sich entscheiden. Im Hinspiel mussten sich die Mittelhessen beim TVG mit 33:28 geschlagen geben. Damals standen die Vorzeichen jedoch noch ganz anders. Tickets gibt es auf online oder in der Geschäftsstelle ab 90 Minuten vor Spielbeginn.

Stefan Kneer (Trainer TVH): „Trotz der angespannten Personalsituation ist unser Ziel, dass wir das Spiel am Sonntag gegen Großwallstadt zuhause gewinnen wollen. Wir hatten in den letzten drei Heimspielen eine sehr gute Serie, jedoch müssen wir schauen, ob wir unser Tempospiel mit dem dezimierten Kader aufziehen können. Hier werden wir unsere Taktik etwas anpassen müssen. Auch in der Abwehr fehlen uns mit Hendrik Schreiber, Paul Komenhans und Moritz Zörb drei zentrale Spieler, so dass wir uns auch hier Varianten überlegt haben. Großwallstadt hat mit Frieder Bandlow, Mario Stark oder auch Kuno Schauer viele spielstarke, schnelle Spieler gegen die wir kompakt stehen und die Anspiele zum Kreis verhindern müssen. Adrian Kammlodt ist dagegen aus der zweiten Reihe gefährlich.

Im Angriff müssen wir unser Spiel der personellen Situation anpassen. Großwallstadt spielt eine körperlich starke 6:0-Deckung, gegen die wir Räume schaffen oder auch mal aus der zweiten Reihe werfen müssen. Die Ausgangslage ist nicht optimal, aber wir werden mit einer vollen Halle im Rücken alles geben, um dieses Spiel zu gewinnen.“

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

Latest News

Böhne bleibt doch beim TVH

May 27, 2024, 12:42 p.m.

Füchse verpassen Titelverteidigung

May 27, 2024, 12:41 p.m.

HG Saarlouis verabschiedet Torwart-Legende Darius Jonczyk

May 27, 2024, 12:40 p.m.

Füchse ziehen ins Finale der European League ein

May 26, 2024, 12:39 p.m.

Letzte Auswärtsaufgabe in Essen

May 24, 2024, 2:08 p.m.

Mit Rückenwind in Richtung Final Four

May 23, 2024, 2:06 p.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball