TVH feiert Derby-Kantersieg!

22.05.2023 10:51

Im Duell zweier Traditionsvereine fegt der TV 05/07 Hüttenberg am 35. Spieltag der 2.Handballbundesliga mit 37:26 über den TV Großwallstadt hinweg. Nach zwei Niederlagen in Folge feuerten Theiß, Schneider und Co. ein wahres Feuerwerk ab und bringen den TVH in der Tabelle somit wieder auf den 11. Rang zurück.

Nach der bitteren Pleite beim TSV Bayer Dormagen erwartete TVH-Trainer Johannes Wohlrab eine klare Reaktion seiner Spieler und sprach von einer sehr schlechten Saisonleistung. Er sollte seine Antwort erhalten und das in einer dominanten Art und Weise, wie es nur wenige erwartet hätten. Dabei begann der Spieltag schon mittags mit einem tollen Erfolg, zumal die 3.Herren vom TVH den Aufstieg in die Bezirksoberliga feiern konnte, sodass die Weichen in Hüttenberg auf Handballfestspiele gestellt waren. Davon war anfangs jedoch nicht viel zu erkennen, zumal die Gäste aus Großwallstadt nicht nur munter mitspielten, sondern auch in der zehnten Minute mit 6:4 in Führung gingen. Mit einem Dreierschlag rissen die Hausherren in kürzester Zeit das Zepter wieder an sich, wobei die Partie in der 27. Minute beim 15:14 weiterhin offen war. Kurz vor der Hälfte zauberte der TVH ein weiteres Mal drei Treffer am Stück auf das Parkett, woraufhin zur Halbzeit unter tosendem Applaus ein 18:14 auf der Anzeigetafel aufleuchtete.

Eine nahezu perfekte Hälfte

Die zweite Hälfte sollte vielleicht eine der besten Halbzeiten werden, die der „Hexenkessel Mittelhessens“ in dieser Saison zu sehen bekam. Während die Gäste aus Großwallstadt den Start nach Wiederanpfiff komplett verschliefen, präsentierte sich „Das Original aus Mittelhessen“ hellwach. Nachdem Adrian Kammlodt zunächst auf 15:18 verkürzte, waren es Ian Weber und der bärenstarke Kapitän Timm Schneider, welche die Führung auf fünf Tore erhöhten. Es sollten die Minuten des Niklas Theiß folgen, in denen das 19-jährige Toptalent drei Treffer markierte und somit seine Farben auf 23:15 enteilen ließ in der 37. Minute, was einer kleinen Vorentscheidung gleichkam. In der Offensive stachen Weber, Schneider und besagter Niklas Theiß hervor und im Gehäuse zeichnete sich der schweizer Nationaltorhüter Leonard Grazioli immer wieder aus. Am Ende standen starke 16 Paraden und über 41% gehaltene Bälle zu Buche, was herausragende Werte sind. In der 48. Minute war es wieder der neunfache Torschütze Niklas Theiß, der den TVH mit 30:19 in Führung brachte, sodass in der Schlussphase nur noch Verwaltungsarbeit geleistet werden musste. Am Ende waren es elf Tore, die beide Mannschaften trennten, sodass die Hüttenberger Festspiele in die dritte Halbzeit gingen.

Schiedsrichter: Lier/Lier - Siebenmeter: 2/3 - 3/5 - Zeitstrafen: 2 - 6 in Minuten - Zuschauer: 1130.

TVH: Grazioli, Plaue; Schwarz (5), Kirschner (2), Theiß (9), Fujita, Weber (6/2), Zörb (1), Reichl (5), Timm Schneider (6), Hofmann, Johannes Klein (2), Kompenhans, Jockel, Kuntscher (1).

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

TV 05/07 Hüttenberg Herren

More

Latest News

Mikael Appelgren fällt aus

Feb. 22, 2024, 9:08 a.m.

Füchse unterliegen Sporting CP

Feb. 22, 2024, 9:07 a.m.

TVH unterliegt gegen Aufsteiger Vinnhorst

Feb. 21, 2024, 2:43 p.m.

Füchse feiern Heimsieg über Lemgo

Feb. 21, 2024, 2:42 p.m.

Spitzenspiel gegen Sporting CP

Feb. 20, 2024, 10:12 a.m.

Ein Kunkel ist schon da

Feb. 17, 2024, 1:17 p.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball