Tolle Teamleistung führt zum Heimsieg

06.05.2024 11:31

Der TV 05/07 Hüttenberg landet am 31. Spieltag einen deutlichen 35:29 (15:10) Heimsieg gegen den TSV Bayer-Dormagen. Dank einer tollen Mannschaftsleistung schaffen es die Mittelhessen, sich trotz zahlreicher Ausfälle nach zuletzt drei Niederlagen in Folge endlich wieder für ihren Aufwand zu belohnen.

Dabei stand nach der Niederlage des TuS Vinnhorst am Freitagabend auch für den Gegner aus Dormagen fest, dass er nun auch rechnerisch mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben wird. Beide Mannschaften werden also auch in der neuen Saison in Liga 2 auflaufen.

Beim personell gebeutelten TVH kehrte Johannes Klein zurück und rückte direkt in die Startformation. Trainer Stefan Kneer musste angesichts der zahlreichen Ausfälle erneut improvisieren, doch das schien seine Mannschaft nicht weiter zu beeinflussen.

Mit einem in Durchgang Eins super aufgelegten Simon Böhne im Tor stellte die TVH-Defensive Dormagen vor größere Probleme und konnte so vermehrt zu einfachen Gegenstoßtoren kommen. Besonders Tim Rüdiger kam dies entgegen. Mit zwei Treffern in Folge brachte er seine Farben in der 6. Minute mit 4:1 in Führung. Eine kurze Schwächephase der Hausherren nutzte Dormagen um, beim 6:6 in der 19. Minute durch Sören Steinhaus wieder auszugleichen. Dabei war es in dieser Phase Keeper und 7-Meter-Killer Simon Böhne zu verdanken, dass das Spiel nicht drehte, denn Böhne hatte in der Zwischenzeit zwei von drei Siebenmetern entschärft und eine Quote von 55 % gehaltener Bälle auf seinem Konto.

Als der pfeilschnelle Rüdiger einen weiteren Gegenstoß nach Steal und schönem Pass von Paul Ohl mit seinem vierten Tagestreffer zum 8:6 versenkte, waren die Blau-Weiß-Roten wieder auf Kurs und Dormagen legte die grüne Karte. Doch jetzt war der TVH-Express in Schwung gekommen und baute seinen Vorsprung bis zur Pause auf 15:10 aus.

Auch nach dem Wechsel legten die Hausherren gut los und vergrößerten ihren Vorsprung bis zur 34. auf 18:11. Dank einer stabilen Abwehr kam der TVH, der wegen des dünnen Kaders das Tempo reduzieren wollte, zu zahlreichen Toren über die erste oder zweite Welle. Kam man doch einmal in den Positionsangriff, waren es vor allem die beiden Kreisläufer Nico Scheibel und Vit Reichl, die - bedient von ihren Kollegen aus dem Rückraum - an diesem Abend Akzente setzten.

So hielten die Hausherren den TSV auf Abstand. Über die Stationen 22:16, 27:19 und 32:23 spielte der TVH die Partie herunter, so dass TVH-Trainer Stefan Kneer auch den beiden aus der U23 aufgerückten Spielern Simon Dahlhaus und Jannis Wrackmeyer einige Einsatzminuten geben konnte. Letzterer bediente in der 57. Minute Nico Scheibel am Kreis, der seine an diesem Abend tolle Leistung mit seinem vierten Tagestreffer zum 34:26 krönte.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten sich die Gastgeber am Ende über einen verdienten 35:29-Heimsieg freuen. Dabei zeigten die beiden Kreisläufer Vit Reichl und Nico Scheibel sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine starke Leistung, Simon Böhne hielt besonders in Halbzeit Eins überragend, Paul Ohl bewies mit schönen Anspielen und drei Treffern, dass er nun endgültig in Liga 2 angekommen ist, Ian Weber übernahm Mitte der 2. Halbzeit, als sein Team kurzzeitig den Faden verlor, Verantwortung , Tim Rüdiger und Philipp Schwarz steuerten von Außen zwölf Treffer zum Sieg bei, David Kuntscher lieferte trotz ungewohnter Ladehemmung einige schöne Kreisanspiele und Johannes Klein und Phillip Opitz steuerten trotz Verletzung einen wichtigen Teil bei.

Matthias Flohr (Trainer TSV): "Ich kann dem TV Hüttenberg nur zu einem unumstritten verdienten Sieg gratulieren. Der TVH war uns heute in allen Belangen überlegen. Sie waren in der Abwehr aggressiver und im Angriff wacher und zielstrebiger. Ich bin sehr enttäuscht von der Leistung meiner Mannschaft, habe heute aber auch eine starke Hüttenberger Mannschaft gesehen, die das trotz vieler wichtiger Ausfälle sehr gut gemacht hat."

Stefan Kneer (Trainer TVH): "Wir haben durch die letzten Spiele, die wir oft in den letzten Minuten verloren haben, gelernt, unsere Kräfte besser einzuteilen. Besonders im Nordhorn- Spiel haben wir bereits die richtige Strategie und das Maß an Intensität gefunden, das wir derzeit gehen können. Jeder hat seine Rolle im neuen System gefunden. Es war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung. Einige waren vielleicht nicht so torgefährlich wie sonst, dafür haben unsere beiden Kreisläufer zusammen zehn Tore geworfen, einige Siebenmeter herausgeholt und zudem noch die Außen frei gespielt. Heute hat sich wieder einmal ausgezahlt, dass wir eine super Gemeinschaft innerhalb der Mannschaft haben. Jeder unterstützt den anderen und wirft sich voll rein, auch wenn er mal nicht gespielt hat. Sowas zahlt sich in unserer aktuellen Situation dann aus."

Phillip Opitz (TVH): "Ich war durch meine Verletzung lange raus, daher war der Einstieg für mich nicht leicht, weil das Spiel dann doch schneller ist als man selbst nach so langer Ausfallzeit. Gegen Nordhorn hab ich das erste Mal wieder voll gespielt und auch heute war es noch nicht perfekt, aber zumindest kommt man wieder rein und bekommt das Gefühl, sich auch langsam wieder zu steigern."

 

TVH: Böhne, Rüspeler - Schwarz (5), Dahlhaus, Opitz, Ohl (3), Weber (6/1) , Reichl (6), Rüdiger (7), Hofmann (1), Wrackmeyer, Klein (1), Scheibel (4), Kuntscher (2)

TSV: Oberosler, Ole Simonsen - Reuland (5), Kaysen, Senden (2), Leis, Boehnert (1), Rehfus (2), Hüter (1), Reimer, Schroven, Strosack (3), Träger (4), Schmidt (4), Pauli, Steinhaus (7/2)

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

Latest News

Böhne bleibt doch beim TVH

May 27, 2024, 12:42 p.m.

Füchse verpassen Titelverteidigung

May 27, 2024, 12:41 p.m.

HG Saarlouis verabschiedet Torwart-Legende Darius Jonczyk

May 27, 2024, 12:40 p.m.

Füchse ziehen ins Finale der European League ein

May 26, 2024, 12:39 p.m.

Letzte Auswärtsaufgabe in Essen

May 24, 2024, 2:08 p.m.

Mit Rückenwind in Richtung Final Four

May 23, 2024, 2:06 p.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball