Wohlrab-Schützlinge mit starker Reaktion!

25.04.2022 9:27

Nach der bitteren Heimpleite gegen den HSC 2000 Coburg sorgte der TV 05/07 Hüttenberg nur drei Tag später mit dem 35:31-Heimerfolg über den VFL Eintracht Hagen für Wiedergutmachung. Mit diesem Sieg über den ehemaligen Tabellennachbarn klettert Das Original aus Mittelhessen in der Tabelle der 2.Handball-Bundesliga auf den vierten Rang. Beide Mannschaften gingen nicht in Bestbesetzung in diese Partie, zumal auf Seiten der Gäste mit Philipp Vorlicek und Alexander Becker wichtige Stützen fehlten und TVH-Trainer Johannes Wohlrab auf Tristan Kirschner und Tobias Hahn verzichten musste. Nach vier Niederlagen aus den letzten fünf Partien waren die Mannen um Kapitän Dominik Mappes jedoch gewillt, das Ruder herumzureißen, zumal die Dienstag-Niederlage gegen Coburg beim eigenen Publikum in Vergessen geraten sollte. Mit dieser kämpferischen Einstellung gingen die Blau-Weiß-Roten in die Partie und konnten sich früh über eine 3:0-Führung freuen, die der starke Rechtsaußen Rudi Fujita erzielte. Hagen benötigte ein kurze Anlaufphase, um in der neunten Minute zum 4:4 auszugleichen, jedoch behielten die Hausherren weiterhin die Zügel in der Hand. Im TVH-Tor präsentierte sich Dominik Plaue hellwach und in der Offensive waren Mappes und Weber
im ersten Durchgang kaum zu stoppen, sodass zur Halbzeit eine verdiente 18:14-Führung im Sportzentrum Hüttenberg auf der Anzeigetafel aufleuchtete.


Gäste verschlafen auch den zweiten Start


Nachdem der VFL aus Hagen schon die Anfangsphase der Begegnung verschlafen hatte, tat ihnen der Halbzeittee scheinbar auch nicht gut, zumal der TVH mit einem schnellen Doppelschlag auf 20:14 erhöhte und Gästetrainer Stefan Neff wutentbrannt in der 33. Minute eine Auszeit nehmen musste. Diese sollte ihre Wirkung nicht verfehlen, sodass Hagen in der 40. Minute auf 18:22 verkürzen konnte. Es sollte jedoch nicht mehr enger werden, woran Hendrik Schreiber im zweiten Durchgang einen großen Anteil hatte. Mit seinerDurchschlagskraft kreierte Schreiber immer wieder Durchbrüche und erzielte in der 50.Minute das 29:23. Ich hatte in den kompletten 60 Minuten nicht das Gefühl,  dass wir hier heute das Spiel noch gewinnen können, musste Gäste-Trainer Stefan Neff im Nachgang
einräumen. Hüttenberg blieb bis zum Schluss fokussiert und konnte am Ende einen ungefährdeten Heimerfolg bejubeln, welcher der Moral des jungen Teams gut tun wird.


Schiedsrichter: Hörath/Hofmann (Zirndorf/Bamberg). - Siebenmeter: 3/2 - 2/2. Zeitstrafen in Minuten: 12 - 8. - Zuschauer: 700.


TVH: Plaue, Böhne; Schwarz, Kneer (1), Opitz (1), Theiß (4), Fujita (6), Weber (9/2), Rompf (1), Zörb, Mappes (8), Klein, Jockel (1), Schreiber (4).

 


Stimmen zum Spiel:


Wohlrab: „Christian Rompf hat in der Kabine die Axt an die gesamte Mannschaft übergeben. Das ist bezeichnend, denn wir sind heute als Mannschaft aufgetreten. Das fand ich sehr stark, da wir uns aus dieser schwierigen Situation gemeinsam herausgeholt haben und jeder heute eine charakterstarke Mannschaft gesehen hat. Das zeichnet uns aus, dass wir in so einem Moment geschlossen als ein Team auftreten. Das zeigt, welch fantastische Charaktere die Jungs sind. Herzlichen Glückwunsch an meine Mannschaft, die heute ein ganz starkes Spiel abgeliefert hat.


Schreiber: „Ich bin mir niemals im Spiel sicher, dass wir gewinnen. Als wir fünf Minuten vor dem Ende mit fünf Toren geführt haben, dachte ich zum ersten Mal, dass es heute klappenkönnte. Ich glaube  schon, dass wir eine gewisse Kontrolle über die gesamte Spielzeit hatten.Das Einzige, was mir nicht  gefällt sind die vielen Gegentore heute. Da müssen wir weiterhindran arbeiten. In der ersten Halbzeit  hatten wir keinen guten Rückzug, aber insgesamt haben wir das heute sehr gut gemacht. Man hat das gestern schon im Training gemerkt, dass danach alle über das ganze Gesicht gestrahlt haben und dann bist du auch gut vorbereitet für das anstehende Spiel.

 

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

TV 05/07 Hüttenberg Herren

More

Latest News

Finale für Maximilian Wolf: „Wenn die gelb-blaue Wand steht, ist das schon geil“

May 25, 2022, 12:42 p.m.

"Wilder Ritt“: A-Jugend der HSG Konstanz hält Bundesliga-Traum mit starkem Comeback aufrecht

May 25, 2022, 9:25 a.m.

U23 der HSG Konstanz ohne Chance beim Meister

May 25, 2022, 9:20 a.m.

Erstes Finale geht an die Löwen

May 23, 2022, 10:27 a.m.

Wichtiger Auswärtssieg in Erlangen

May 23, 2022, 10:26 a.m.

Fünf Tore Vorsprung für das große Finale daheim

May 23, 2022, 10:25 a.m.

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball