Abbruch: Mittelrhein-Verband folgt dem Niederrhein

13.02.2021 17:15
Für Trainer Andy Palm und den TuS Derschlag ist die Saison 2020/2021 in der Oberliga Mittelrhein beendet. Foto: Imago Images / Eibner

Der Nächste, bitte! Nach dem Handballverband Niederrhein ist nun auch im benachbarten Handballverband Mittelrhein die Saison 2020/2021 für beendet erklärt worden. Diese Entscheidung gilt für die Spielklassen des Handballverbands Mittelrhein und alle angeschlossenen Kreise.

 

Bereits am 23. Januar hatten die Verantwortlichen des HVM darüber informiert, dass die Serie 2020/2021 nach einem Beschluss des Erweiterten Präsidiums beendet wird, wenn bis zum 15. März 2021 eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht wieder möglich ist. Der nun besiegelte Abbruch wurde in einer Mitteilung des Handballverbandes Mittelrhein wie folgt erklärt:

 

 

„Nach den Entscheidungen in der Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin ist eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. Daher wird die Saison 2020/2021 in allen Ligen der Handballkreise und des HVM beendet und nicht gewertet.

 

Die Klassenzusammensetzungen aus der Saison 2020/2021 bleiben, soweit möglich, bestehen. Es wird in allen Ligen des HVM und der Handballkreise keine Absteiger und Aufsteiger geben.

 

Über Spielmöglichkeiten unter Wettkampfbedingungen, wenn wieder Hallen verfügbar sind, die über den Charakter von Freundschaftsspielen hinausgehen, wird aktuell nachgedacht.

 

Da der Deutsche Handball-Bund letztmalig heute in der Ständigen Konferenz der Landesverbandspräsidenten sowie des Regionalverbandspräsidenten mitgeteilt hat, dass der Aufstieg in die Dritte Liga aus den zwölf Aufstiegsrechten der Landesverbände ermöglicht werden wird, soll in der Regionalliga Nordrhein Männer und Frauen eine Aufstiegsrunde gespielt werden, in der verbindlich der Aufsteiger in die Dritten Liga ermittelt wird.

 

Auch wenn noch keine konkreten Beschlüsse über den möglichen Modus für die Aufstiegsrunde getroffen wurden, so wurden erste Ansätze diskutiert, die nun vom HNR e. V. in konkrete Konzepte umgesetzt werden sollen, bevor eine finale Entscheidung unter Einbeziehung der Vereine getroffen werden kann.“

Deutscher Handballbund

Mehr

Handballverband-Mittelrhein

Mehr

5. Liga, Herren

Mehr

5. Liga, Damen

Mehr

Neueste Nachrichten

„Jule“ – einmal Leipzig und zurück „Der Sieg tut natürlich gut“, sagt Eulen-Coach Michel Abt beim Blick zurück auf das 31:29 bei der SG BBM Bietigheim. Von Rückenwind durch den Auswärtssieg mag Abt dabei aber (noch) nicht sprechen. „Dazu braucht’s schon eine kleine Serie. 3:3 Punkte aus den drei Auswärtsspielen ist okay, aber auch nicht mehr“, sagt der Trainer vor dem Gastspiel des Bundesliga-Absteigers. „Lübbecke besitzt hohe individuelle Qualität, spielt einen klassischen Handball und hat zwei sehr gute Torhüter“, betont Abt. Seit Wochenbeginn ist Julius Meyer-Siebert wieder in Ludwigshafen. Der Rückraumspieler fehlte den Eulen in Potsdam und in Bietigheim, weil er vom personell gebeutelten SC DHfK Leipzig, bei dem er mit Erstspielrecht vertraglich gebunden ist, angefordert worden war. Beim 29:29 in Lemgo traf Meyer-Siebert zum 20:20, zählte beim 22:23 gegen den HSV Hamburg und beim 32:29 gegen Erlangen zum Kader und spielte beim 24:30 bei den Rhein-Neckar Löwen für die Sachsen. Da

29. September 2022 15:18

Große Hausnummer zu Gast

29. September 2022 15:13

Geballte Füchse-Kraft bei der U21

27. September 2022 14:58

„Ohne Ideen und Kopf“

26. September 2022 14:56

Theiß lässt TVH jubeln!

26. September 2022 14:14

Hagen entführt Punkte: „Hat viel mit Kopfarbeit zu tun“

25. September 2022 12:10

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball