Beachhandball: Am 8. Juli beginnt in Bulgarien die Europameisterschaft

07.07.2021 9:54
von links Johanna Borrmann, Leni Blessing, Alex Gehrer, Laila Ihlefeldt und Marlene Fuchs. (Foto: ag/hbw)

Wenn in dieser und in der nächsten Woche in Varna (Bulgarien) die Europameisterschaften im Beachhandball der Junioren (8.-11. Juli) und der Frauen und Männer (13.-18. Juli) stattfinden, sind in drei der vier Nationalmannschaften des Deutschen Handballbundes (DHB) auch insgesamt neun Spielerinnen und Spieler aus Baden-Württemberg dabei. Lediglich bei der männlichen U17 ist kein Junior von Handball Baden-Württemberg (HBW) nominiert worden.

 

Im HBW sind die drei Handballverbände aus Baden (BHV), Südbaden (SHV) und Württemberg (HVW) zusammengeschlossen.Die neun EM-Teilnehmer sind bei der U17 weiblich Leni Blessing (FA Göppingen), Johanna Borrmann (TV Weingarten),Marlene Fuchs und Laila Ihlefeldt (beide TV Möglingen).

 

Das Frauen-Nationalteam tritt unter anderem mit den Baden-Württembergerinnen Joelle Arno (SV Allensbach) und Lena Klingler (VfL Waiblingen) an, bei den Männern sind vom HBW Moritz Friedel (TSV Deizisau), Hendrik Prahst (SG BBM Bietigheim) und Leon Weiss (TSG Söflingen) im Nationaltrikot im Einsatz. Bei den Frauen sind 17 Nationalmannschaften gemeldet, der DHB trifft in Gruppe C auf die Niederlande, Rumänien und Portugal, die Gegner der Männer (insgesamt 19 teilnehmende Nationen) sind in Gruppe D Russland, Portugal und die Niederlande. Bei der U17 weiblich kämpfen 15 Teams um die Medaillen, Deutschland muss sich in Gruppe C mit Rumänien, den Niederlanden und Schweden auseinandersetzen.

 

„Die Mädels haben aus meiner Sicht sehr gute Medaillenchancen, sie haben toll trainiert und sich prächtig entwickelt“, schätzt Alex Gehrer, HBW-Referent Beachhandball und Leiter des Beachhandball-Stützpunktes Bartenbach, die Erfolgsmöglichkeiten des U17-Teams ein. Der ehemalige DHB-Beach-Nationaltrainer ist in Varna als Delegierter der Europäischen Handballföderation (EHF) im Einsatz. Er sorgt als eine Art Supervisor für den reibungslosen und regelgerechten Ablauf der kontinentalen Meisterschaft.

 

Die deutschen Frauen zählt Alex Gehrer zu den Mitfavoriten, gewannen sie doch zuletzt ein international hochkarätig besetztes Turnier auf Gran Canaria. Gleiches gilt für die DHB-Männer, die beim selben Turnier ebenfalls erfolgreich waren.Das Training beim Stützpunkt Bartenbach einer von insgesamt sechs im DHB findet jeden Mittwoch (17.30 bis 19 Uhr) und Samstag (10.30 bis 12 Uhr) statt. Die Einladung zu diesen Regionallehrgängen erfolgen durch Jens Pfänder, den DHB-Leiter Beachhandball.

 

 

Quelle: Handball Baden-Württemberg

Neueste Nachrichten

Olympia: DHB-Team nach zweitem Sieg auf Viertelfinal-Kurs

31. Juli 2021 18:39

VfL Lübeck-Schwartau komplettiert Trainerteam mit Claasen

31. Juli 2021 18:30

Olympia: Deutschland schlägt Norwegen mit souveräner Leistung

31. Juli 2021 17:21

Die Eulen treffen am Samstag auf Drittligist HSG Krefeld Niederrhein

31. Juli 2021 13:38

HSG Konstanz präsentiert Trikot des neuen Ausrüsters hummel

31. Juli 2021 13:36

RECKEN präsentieren Trikots für Saison 2021/22

31. Juli 2021 13:26

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball