Brandenburgs Verband hofft auf Saison-Fortsetzung

19.02.2021 23:08

In den vergangenen Tagen beschlossen die Verantwortlichen vieler Landesverbände einen Abbruch der Saison 2020/2021. Einen anderen Weg ging das Präsidium des Handball-Verbands Brandenburg, das noch immer daran festhält, die Hinrunde absolvieren und anhand der danach feststehenden Tabellenstände Auf- und Absteiger zu ermitteln. Allerdings mit einem klaren zeitlichen Fenster: Sollten die brandenburgischen Teams, die in der Brandenburg-Liga oder einer darunter folgenden Spielklasse um Punkte kämpfen, nicht spätestens am Sonnabend, 20. März wieder trainieren dürfen, wird auch im HVB-Bereich die Spielzeit für beendet erklärt.

 

 

Hier der Wortlaut der Mitteilung des HVB-Präsidiums:

 

„Das Präsidium des Handball-Verband Brandenburgs hat über die Fortführung der Saison 2020/21 beraten. Dabei bestand – auf Vorschlag der Technischen Kommission – Konsens über folgende Vorgehensweise: Bisher soll eine einfache Runde für die auf Landesebene spielenden Mannschaften zu Ende gespielt werden. Dies ist allerdings nach Einschätzung des Präsidiums nur möglich, wenn die Hallen bis spätestens zum 20. März 2021 für den Handballsport wieder geöffnet sind. Denn vor einem regulären Spielbetrieb soll eine mindestens dreiwöchige Vorbereitungszeit stehen.

 

Sollte das Hallentraining bis zum 20. März nicht möglich sein, wird der Handball-Verband Brandenburg die Saison in der aktuell geplanten Form für beendet erklären. Die verbleibende Zeit für die ausstehenden Spieltage und einem Abschluss der Saison vor den Sommerferien würde nicht mehr ausreichen.

 

Für diesen Fall gibt es Überlegungen – je nach gesetzlichen Möglichkeiten und Pandemie-Lage – sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbereich im Mai/Juni Handball-Turniere mit mehreren Mannschaften einer Staffel zu organisieren.

 

Im Fall einer Absage der einfachen Spielrunde, wird es keine sportlichen Absteiger geben (nur zurückgezogene Mannschaften steigen entsprechend den Regularien ab).

 

Ein Aufstieg für interessierte Mannschaften soll ermöglicht werden. Die Staffelstärke der einzelnen Ligen soll dabei zwölf Mannschaften nicht übersteigen. Deshalb wird unter Umständen eine Qualifikation ausgetragen, sobald die Pandemiebestimmungen Handballspiele wieder zulassen.

 

Inwiefern eine Qualifikation auch mit den vom Verband möglicherweise organisierten Turnier-Spielen der einzelnen Staffeln gekoppelt werden kann, wird bei Bedarf im Detail noch ausgearbeitet.

 

Der Umfang der Jugendstaffeln wird – wie üblich nach Eingang aller Meldungen – in Abstimmung mit dem Jugendausschuss festgelegt.

 

Als Meldefrist für die neue Saison wird der 1. Mai 2021 angestrebt. Die jährliche Abteilungsleiterberatung soll am 12. Juni 2021 voraussichtlich als Online-Veranstaltung stattfinden.

 

Ziel des Handball-Verbands Brandenburg bleibt, im ersten Halbjahr 2021 für möglichst viele Mitglieder aktives Handballspiel anzubieten.“

Deutscher Handballbund

Mehr

Handball-Verband Brandenburg

Mehr

5. Liga, Herren

Mehr

5. Liga, Damen

Mehr

Neueste Nachrichten

EHF-Votum: Vier Minuspunkte für Flensburg-Handewitt

26. Februar 2021 23:37

Mecklenburg-Vorpommern: Pause bis Ostern

26. Februar 2021 23:33

Balingen-Weilstetten: Zwei Leistungsträger bleiben

26. Februar 2021 23:00

Wilhelmshaven ab sofort mit Maretić

26. Februar 2021 22:54

Leipzig noch lange mit Lukas Binder

26. Februar 2021 22:38

Aue mit Šlachta in die nächste Saison

26. Februar 2021 22:25

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball