Dritter Sieg in Folge!

15.12.2022 13:35

Nach zwei Heimsiegen hintereinander punktet der TV 05/07 Hüttenberg auch weiter in der Ferne. Beim TV Großwallstadt gibt „Das Original aus Mittelhessen“ nahezu über die komplette Spielzeit den Takt an und gewinnt am Ende verdient mit 31:29 (19:14). Somit kann der TVH nach dem fünften Spieltag wieder ein positives Punktekonto vorweisen und setzt sich auf dem 10.Rang fest.

Wie schon in den letzten Wochen waren die Vorzeichen bei den Hüttenbergern nicht die besten. Neben den beiden Langzeitverletzten Joel Ribeiro und Paul Kompenhans fielen zudem noch Tristan Kirschner und David Kuntscher kurzfristig aufgrund einer Erkältung aus. Des Weiteren konnte TVH-Trainer Johannes Wohlrab nicht auf seinen Abwehrchef Moritz Zörb zurückgreifen, der sich am vergangenen Heimspiel eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hat und somit noch nicht einsatzbereit war. Dieser personelle Aderlass wirkte sich jedoch nicht auf die Spielweise der Hüttenberger aus, zumal diese einen guten Start erwischten und durch Vit Reichl in der achten Minute mit 3:1 in Führung gingen. Diese konnte der TVH sogar auf 7:3 hochschrauben ehe die Hausherren in der 19. Minute mit 8:7 die Führung zurückeroberten. Das TVG-Hoch hatte jedoch nicht lange bestand, zumal Hüttenberg über eine kompakte 3:2:1-Deckung immer wieder zu Ballgewinnen kam und auch im Standartangriff gute Lösungen fand. Über die Station 13:10 (23.Minute) enteilten Weber, Schreiber und Co. bis zur Halbzeit sogar auf 19:14.

TVH-Sieg kaum gefährdet

Nach dem Seitenwechsel waren es zunächst die Gastgeber, welche den Rückstand bis auf 20:22 in der 38. Minute verkleinern konnten. Angeführt von einem starken Hendrik Schreiber behielten die Mittelhessen jedoch immer die Führung inne. Großwallstadt wies im Abwehrverband immer wieder Lücken auf, sodass der TVH besonders auf der Kreisläuferposition reichlich Platz hatte. Das nutzten Blau-Weiß-Roten aus, um sich bis zur 45. Minute auf 27:21 freizuschwimmen. Erschwerend kam für die Heimsieben die rote Karte gegen ihren „Rückraumshooter“ Finn Wullenweber hinzu, die der gebürtige Hamburger nach einem Schlag in das Gesicht von Niklas Theiß erhielt. Diese deutliche Führung spielte der TVH dann von oben runter, sodass der TV Großwallstadt in den Schlussminuten ausschließlich Ergebniskosmetik betreiben konnte, der dritte TVH-Sieg in Folge jedoch nicht mehr in Gefahr geriet.

Schiedsrichter: Köppl/Regner (Darmstadt/Nieder-Olm) - Siebenmeter: 4/3 - 4/1 - Zeitstrafen: 6 - 6 in Minuten – rote Karte: Wullenweber (43.) - Zuschauer: 635.

TVH: Grazioli, Plaue; Schwarz (3), Opitz, Theiß (6), Fujita (3), Weber (4/1), Reichl (4), Schneider (2), Hofmann, Klein (3), Jockel (1), Schreiber (5).

 

Quelle: PM TV 05/07 Huettenberg

TV 05/07 Hüttenberg Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Auftakt ins neue Jahr ohne Lasse Andersson

6. Februar 2023 19:27

„Kein Beinbruch, aber ein dickes blaues Auge“

5. Februar 2023 19:28

TVH mit personellen Veränderungen!

5. Februar 2023 19:26

Derby zum Auftakt in die zweite Saisonhälfte

3. Februar 2023 18:08

„Basis ist immer der Wille“

3. Februar 2023 18:06

Rüdiger kommt für Fujita!

2. Februar 2023 17:20

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball