Füchse empfangen HBW Balingen-Weilstetten

23.03.2024 8:51

Zum Nachholspiel des 20. Spieltages begrüßen die Füchse Berlin an diesem Sonntag, 24. März 2024, um 16:30 Uhr (live auf Dyn) den HBW Balingen-Weilstetten im heimischen Fuchsbau. Dabei trifft der Tabellenführer auf das momentane Schlusslicht der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Im Rahmen dieses Bundesligaspieltages findet zum 4. Mal der Tag des Kinderhandballs statt.

Beim 37:26 (23:12) Hinspiel-Sieg im gut 700 km im südlichen Baden-Württemberg gelegenen Balingen waren die Füchse nahezu perfekt in die Partie gestartet und wurden ihrer Favoritenrolle ab der ersten Minute gerecht. Nach ihrem überzeugenden gestrigen 28:36-Auswärtssieg bei den Rhein-Neckar Löwen in Mannheim, sollen auch am Sonntagnachmittag ein Sieg und zwei Punkte her, um weiter sicher um die Deutsche Meisterschaft und einen Champions League-Platz zu spielen.

Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten hängt mit vier Siegen, drei Unentschieden und 18 Niederlagen nach 25 Spielen mit 11:39 Punkten tief im Tabellenkeller fest. Sie mussten sich gestern auswärts mit 35:26 gegen den TSV Hannover-Burgdorf geschlagen geben. Doch noch ist nichts verloren, denn im Abstiegskampf bleibt es spannend, trennen die Balinger bei einem Spiel weniger doch nur drei Punkte zu Mitaufsteiger ThSV Eisenach auf Platz 16. Alle Rückspiele gegen die direkten Konkurrenten stehen noch an, und in den Hinspielen konnte man Siege gegen Bergischer HC und Stuttgart sowie Unentschieden gegen Eisenach und Hamburg feiern.

Umso bitterer ist es für die „Gallier von der Alb“, dass sie seit der 22:25-Niederlage gegen Melsungen auf ihren Rechtsaußen Leo Prantner verzichten müssen. Der 22-jährige Italiener, bis dato mit 74 Toren bester Balinger-Schütze, musste am Knie operiert werden und steht den Galliern über mehrere Monate nicht zur Verfügung. Ein Wiedersehen gibt es hingegen mit dem 21-jährigen Tim Grüner aus der Talentschmiede der Füchse. Der gebürtige Berliner, der seine ersten Karriereschritte bei Preussen Berlin, dem VfL Lichtenrade und dann bei den Füchsen Berlin machte, war im Februar kurzfristig vom Kooperationspartner 1. VfL Potsdam zum Erstligisten HBW Balingen-Weilstetten gewechselt und konnte dort in fünf Spielen bereits mit 16 Toren Akzente setzen. Zuvor hatte er in dieser Saison 19 Spiele für die Adler absolviert und dabei 22 Treffer erzielt.

Füchse Trainer Jaron Siewert: „Ich habe mir nochmal alle Ergebnisse von Balingen angeschaut. Sie hatten drei deutliche Ergebnisse: Das war unser Hinspiel und die beiden Spiele gegen Kiel. Alle anderen Spiele waren eng, und das zeigt nicht nur deren Qualität, sondern auch dass sie bis zum Ende fighten, und dass sie ein gutes Verständnis von ‚wieviel Tempo können sie gehen, wieviel nicht‘ haben, um Punkte zu holen. Sie haben eine gute, kompakte Abwehr, und wenn die Torhüter anfangen, zu halten, dann kann man auch mal nur 16 Tore werfen, so wie Wetzlar zuhause. Im Hinspiel haben wir alles gemacht, was man gegen Balingen machen muss. Gut in der Abwehr, gute Torhüterleistung, Tempo nach vorne, vorne Spielwitz, Eins-Eins in die Tiefe, Ball laufen lassen, viel Tempo gehen. Und so wird auch die Marschroute für das Rückspiel sein. Wir müssen unser Spiel spielen, ihre Angriffsleistung möglichst geringhalten und deren Torhüter nicht zu starken Performances kommen lassen, und dann vorne im Angriff den Ball laufen lassen.“

Tag des Kinderhandballs

In Kooperation mit dem Handball-Verband Berlin und der AOK Nordost laden die Füchse Berlin zum Tag des Kinderhandballs am Sonntag bereits ab 13 Uhr sportbegeisterte Kinder (bis 14 Jahren) ein, sich in der Sportart Handball auszuprobieren. Neben einem bunten Rahmenprogramm gibt es zahlreiche sportliche Aktions- und Mitmachstände, und auch die Füchse Profis und Maskottchen Fuchsi sind mit vor Ort dabei. Ob Torwandschießen, die beliebte Fotobox oder verschiedene sportliche Parcours – beim Tag des Kinderhandballs ist für jeden etwas dabei.

Auch das Thema Inklusion im Sport wird wieder großgeschrieben. Inklusive Mitmachangebote und ein Inklusions-Infopoint runden das umfangreiche Angebot ab. Ziel aller Beteiligten ist es, die sportliche Bewegung der Kinder zu fördern und sie für den Handballsport zu begeistern. Alle Teilnehmer können anschließend die Bundesligapartie live im Fuchsbau verfolgen. Neben den Tanzeinlagen von Dance Deluxe gibt es vor dem Anpfiff einen Auftritt von Malle Anja, der deutschen Party-Schlagerband, die durch den Ballermann-Hit „Der Zug hat keine Bremse“ bundesweit bekannt ist.

Quelle: PM Füchse Berlin

Neueste Nachrichten

Erst berauscht, dann gezittert: Eulen – Dormagen 30:27

11. April 2024 17:21

Füchse kämpfen gegen SCM um Finaleinzug

10. April 2024 17:18

Ungefährdeter elfter Sieg in Serie

8. April 2024 16:46

TVH kämpft Eulen nieder

7. April 2024 16:44

Füchse Berlin verpflichten Lukas Herburger

6. April 2024 14:20

„Charakter-Spiel“ in Pforzheim

5. April 2024 16:44

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball