Gebrauchter zweiter Durchgang!

12.05.2022 15:55

In der Nachholpartie des 22.Spieltags muss der TV 05/07 Hüttenberg eine klare 23:30-Niederlage beim TuS Ferndorf hinnehmen. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mussten die Mittelhessen im zweiten Durchgang Federn lassen, jedoch befinden sich die Wohlrab-Schützlinge aktuell in Englischen Wochen, weshalb schon am Samstag die Chance auf Wiedergutmachung beim TV Großwallstadt besteht.


Ohne Spielmacher Dominik Mappes (muskuläre Verletzung) ging TVH-Trainer JohannesWohlrab in das Derby gegen den TuS Ferndorf, jedoch spürte man seinen Schützlingen den Verlust ihres Spielgestalters in der Anfangsphase nicht an. In der Deckung gewährte man aberdem starken  Rückraumrechten Andreas Bornemann in den ersten Minuten zu einfache Durchbruchstore, sodass dieser nach acht Minuten das 5:4 für seine Farben markierte. Die Gastgeber stellten einen massiven 6:0-Abwehrverbund und fanden immer wieder den Durchbruch zwischen dem Außen- und Halbverteidiger, sodass sie die Führung bis zur 13. Minute auf 9:5 ausbauen konnten. Diesen Vorsprung hielten sie bis in die Schlussphase der ersten Hälfte, ehe Ian Weber und Hendrik Schreiber mit einem schnellen Doppelschlag auf 11:13 verkürzen konnten, was auch den Halbzeitstand darstellte.


Fehlende Durchschlagskraft


Nach dem Seitenwechsel sah es zunächst danach aus, als ob der TVH der drohenden Niederlage etwas entgegenwirken könnte, da Christian Rompf in der 33. Minute den 13:14-Anschlusstreffer markierte. In der weiteren Phase sollte jedoch ein großer Bruch in das Spiel der Mittelhessen kommen. Während die eigene 3:2:1-Deckung den Zugriff vermissen ließ, rührte die 6:0 der Hausherren reichlich Beton an und hatte mit Torhüter Lucas Puhl einen starken Rückhalt. Beim Stand von 19:15 zauberten die Gastgeber einen 7:0-Lauf auf das Parkett und hielten die Mittelhessen fast 13 Minute ohne einen Treffer, sodass in der 52. Minute beim 26:15 das Spiel nicht mehr zu drehen war. Gänzlich gaben sich die Hüttenberger jedoch nicht auf und mit der Einwechselung von „Rudi“ Fujita kam noch ein Mal frischer Wind in das TVH-Spiel, sodass man in der Schlussphase Ergebniskosmetik betreiben konnte.

Englische Woche lässt kaum Pause zu
Den Mannen von Johannes Wohlrab bleibt in der Englischen Woche keine Zeit zur Trauer. Mit dem TV Großwallstadt wartet schon das nächste Derby auf „Das Original aus Mittelhessen“.


Am Samstag (Anwurf: 19.30 Uhr) bedarf es jedoch eine konstantere Leistung über die komplette Spielzeit, jedoch wird die Ausgangslage wieder eine ähnliche sein, zumal der TVG ebenfalls noch um jeden Punkt für den Klassenerhalt kämpft.

 

Schiedsrichter: Gimmler/Rips (Irxleben /Magdeburg) - Siebenmeter: 3/2 : 2/2 - Zeitstrafen: 8:2 in Minuten - Zuschauer: 856. TVH: Plaue, Böhne; Schwarz, Kneer (2), Kirschner (1), Opitz (2), Theiß (4), Fujita (3), Weber (3/1), Rompf (3/1), Zörb (1), Ribeiro (1), Hahn, Klein, Jockel, Schreiber (3).


Stimmen zum Spiel:

Johannes Wohlrab: „Es ist an jedem Spieltag alles möglich und es kommt immer wieder auf die Tagesform an. Zudem hatte Ferndorf heute noch einen kleinen Bonus in eigener Halle. Es war schön hier vor voller Halle zu spielen, was man auch nicht mehr so gewohnt ist. Im Endeffekt war Ferndorf heute bisschen frischer und hatte mehr Biss. Uns haben ein wenig die Alternativen gefehlt mit dem Ausfall von Dominik Mappes. So mussten wir auf die ganz junge Garde zurückgreifen und die hat natürlich noch nicht die nötige Erfahrung. Das sind alles super talentierte Spieler und die brauchen Zeit. Da sind Schwankungen ganz normal, aber diese Zeit werde ich ihnen geben. Demnach kann man heute Ferndorf nur zu diesem verdienten Sieg gratulieren.“


Christian Rompf: „Verdienter Sieg für Ferndorf. Sie wollten diese zwei Punkte einfach mehr als wir, was man die ganzen 60 Minuten gemerkt hat. Bei Ferndorf geht es um den Klassenerhalt und das haben sie gezeigt und auch sehr gut auf die Platte bekommen. Bis auf die erste Halbzeit konnte wir dagegenhalten, aber in der zweiten Halbzeit waren sie einfach besser. Heute konnte leider keiner 
zweiten Liga entscheidend über Sieg und Niederlage. Man muss immer 100 Prozent geben, um ein 2.Liga-Spiel zu gewinnen und das hat Ferndorf geschafft. Glückwunsch an Ferndorf und weiterhin viel Erfolg im Endspurt um den Klassenerhalt.“

 

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

TV 05/07 Hüttenberg Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

TVH einfach zu fehlerhaft!

29. November 2022 10:51

Füchse erwarten Aguas Santas

29. November 2022 10:51

Schlechte Nachrichten aus dem Löwen-Lazarett

29. November 2022 10:49

Sechster Sieg in Serie: 28:26 in Dormagen

28. November 2022 11:21

„Toller Auftritt“ von Fans und HSG in Balingen

28. November 2022 11:19

50 Minuten auf Augenhöhe

27. November 2022 11:14

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball