„Gemeinsam weiter wachsen“: HSG bindet Top-Torschütze

19.01.2023 18:24

Geschäftsführer André Melchert kann die nächste positive Nachricht nach den Vertragsverlängerungen von Lars Michelberger, Kapitän Michel Stotz und Niklas Ingenpaß vermelden: Einer der absoluten Publikumslieblinge bleibt bei Zweitligist HSG Konstanz. Auch Top-Torschütze Lukas Köder gab Liga unabhängig seine Zusage bis 30. Juni 2025 und wird weiter auf der rechten Außenbahn wirbeln.

 

Mit 73 Treffern bester Torschütze der HSG

Kaum einer ist so emotional auf dem Spielfeld unterwegs, feiert seine Tore so lautstark und pusht sich zusammen mit den enthusiastischen HSG-Fans so sehr wie Lukas Köder. 73 Mal war er in dieser Saison schon erfolgreich und ist damit Top-Torjäger der HSG. Alles Ausfluss davon, dass sich der Rechtsaußen „auf und neben dem Spielfeld extrem weiterentwickelt hat“, lobt Melchert. „Er ist darüber hinaus mit seiner Art sehr wichtig für die Mannschaft und ein wichtiger Abschlussspieler.“ Mindestens ebenso wertvoll ist seine stets offene, positive, jedem sofort zugewandte Art. Melchert: „Lukas strahlt einfach fast immer.“ Mit seiner Freude am Spiel reißt er nicht nur seine Teamkollegen, sondern auch die Fans mit. Head Coach Jörg Lützelberger ist froh über seinen Verbleib in Konstanz und sagt: „Lukas vermittelt den HSG-Fans ganz viel Spaß. Gleichzeitig ist er unglaublich lernwillig.“ Der 37-Jährige lobt seinen Schützling zudem dafür, dass „er seine Treffsicherheit aus der dritten Liga nahtlos auf die zweite Liga übertragen und auch seine Abwehr-Qualität konstant weiterentwickelt hat. Er ist zu einer festen Größe im Team geworden.“

„Zusammen wollen wir weiter gemeinsam wachsen“

Der 26-Jährige ist damit nicht nur für viele Tore verantwortlich, oft auch für die besonders spektakulären. Ein, so betont er selbst, ganz wichtiger Baustein dafür ist, dass er sich bei der HSG pudelwohl fühlt und sich mit dem Club, den Fans und dem Umfeld total identifiziert. „Zusammen wollen wir weiter gemeinsam wachsen“, hat er wie die HSG Konstanz ehrgeizige Ziele. „Ich spüre die Fortschritte des Teams und des Vereins. Wir befinden uns in einem guten Prozess. Ich weiß, dass ich mich hier sehr gut entwickeln kann.“ Sportlich ohnehin, aber auch persönlich. Bei Ingun, Kinder- und Jugend-Sponsor der HSG, wird er seine Masterthesis schreiben, um sein Studium der Unternehmensführung erfolgreich an der mit der HSG kooperierenden HTWG Konstanz abzuschließen. Dass seine Freundin ebenfalls in der Region in den Beruf eingestiegen ist, macht das Glück für den gebürtigen Öhringer perfekt. Fehlt nur noch der Klassenerhalt, das oberste Ziel von Köder und HSG. „Das ist auch realistisch. Dafür werden wir alles geben. Wir wollen wachsen und uns in der Liga etablieren“, betont er.

Mit 73 Treffern bester Torschütze der HSG

Kaum einer ist so emotional auf dem Spielfeld unterwegs, feiert seine Tore so lautstark und pusht sich zusammen mit den enthusiastischen HSG-Fans so sehr wie Lukas Köder. 73 Mal war er in dieser Saison schon erfolgreich und ist damit Top-Torjäger der HSG. Alles Ausfluss davon, dass sich der Rechtsaußen „auf und neben dem Spielfeld extrem weiterentwickelt hat“, lobt Melchert. „Er ist darüber hinaus mit seiner Art sehr wichtig für die Mannschaft und ein wichtiger Abschlussspieler.“ Mindestens ebenso wertvoll ist seine stets offene, positive, jedem sofort zugewandte Art. Melchert: „Lukas strahlt einfach fast immer.“ Mit seiner Freude am Spiel reißt er nicht nur seine Teamkollegen, sondern auch die Fans mit. Head Coach Jörg Lützelberger ist froh über seinen Verbleib in Konstanz und sagt: „Lukas vermittelt den HSG-Fans ganz viel Spaß. Gleichzeitig ist er unglaublich lernwillig.“ Der 37-Jährige lobt seinen Schützling zudem dafür, dass „er seine Treffsicherheit aus der dritten Liga nahtlos auf die zweite Liga übertragen und auch seine Abwehr-Qualität konstant weiterentwickelt hat. Er ist zu einer festen Größe im Team geworden.“

„Zusammen wollen wir weiter gemeinsam wachsen“

Der 26-Jährige ist damit nicht nur für viele Tore verantwortlich, oft auch für die besonders spektakulären. Ein, so betont er selbst, ganz wichtiger Baustein dafür ist, dass er sich bei der HSG pudelwohl fühlt und sich mit dem Club, den Fans und dem Umfeld total identifiziert. „Zusammen wollen wir weiter gemeinsam wachsen“, hat er wie die HSG Konstanz ehrgeizige Ziele. „Ich spüre die Fortschritte des Teams und des Vereins. Wir befinden uns in einem guten Prozess. Ich weiß, dass ich mich hier sehr gut entwickeln kann.“ Sportlich ohnehin, aber auch persönlich. Bei Ingun, Kinder- und Jugend-Sponsor der HSG, wird er seine Masterthesis schreiben, um sein Studium der Unternehmensführung erfolgreich an der mit der HSG kooperierenden HTWG Konstanz abzuschließen. Dass seine Freundin ebenfalls in der Region in den Beruf eingestiegen ist, macht das Glück für den gebürtigen Öhringer perfekt. Fehlt nur noch der Klassenerhalt, das oberste Ziel von Köder und HSG. „Das ist auch realistisch. Dafür werden wir alles geben. Wir wollen wachsen und uns in der Liga etablieren“, betont er.

 

Quelle: PM HSG Konstanz

HSG Konstanz Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

TVH stellt sich neu auf!

31. Januar 2023 15:37

Gregor Thomann kehrt im Sommer in seine Heimat zurück

31. Januar 2023 15:10

Drei Füchse kehren als Weltmeister zurück

30. Januar 2023 13:10

Vier Füchse im Halbfinale

27. Januar 2023 17:40

„Diese Identifikation ist wichtig für ein Team“: Spielmacher ist fünfte Verlängerung

25. Januar 2023 08:47

Fünf Füchse im Viertelfinale

25. Januar 2023 08:46

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball