Hendrik Wagner freut sich auf Länderspiel-Debüt

26.10.2021 12:57

Hendrik Wagner (24) von den Eulen Ludwigshafen steht vor seinem Debüt in der deutschen Handball-Nationalmannschaft. Bundestrainer Alfred Gislason hat den Rückraumspieler des Zweitligisten für zwei Länderspiele gegen Portugal nominiert. Gespielt wird am 5. November (20.15 Uhr) in Luxemburg und am 7. November (15 Uhr) in Düsseldorf. „Ich kann mir das noch gar nicht vorstellen, dass das schon nächste Woche sein wird. Da fehlt mir augenblicklich noch die Vorstellungskraft. Ich freue mich jedenfalls unheimlich! Es wird gut …“, frohlockt der Torjäger. In den bisherigen sechs Saisonspien hat er 43 Tore erzielt.

Gisalson freut sich auf den Umbruch

Die Analyse der Olympischen Spiele, langfristige Beobachtung der Spiele in den Bundesligen und frische Eindrücke eines Trainingslehrgangs Anfang Oktober in Hennef ließen die Verantwortlichen des Deutschen Handballbundes (DHB) in das am Montag veröffentlichte 19-köpfige Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft einfließen. Bundestrainer Alfred Gislason lädt ab 1. November zu einem einwöchigen Lehrgang, in den die beiden Spiele gegen die Portugiesen eingebettet sind. „Mit diesem Kreis möchten wir den Umbruch starten“, sagt Axel Kromer, Vorstand Sport des DHB: „Alfred hat durchweg Spieler nominiert, von denen wir erwarten, dass sie bereits bei der kommenden Europameisterschaft zentrale Rollen übernehmen können. In die Zusammenstellung des EM-Kaders werden die Eindrücke des kommenden Lehrgangs, aber natürlich auch die Leistungen in den Vereinsspielen der kommenden Wochen einfließen. Alle Türen werden weiter in beide Richtungen geöffnet sein.“ „Vielleicht überrascht dieses Aufgebot Außenstehende – für uns ist die Nominierung nur konsequent. Dieser Kader spiegelt aktuelles Leistungsvermögen und Perspektive wider“, sagt Bundestrainer Gislason. „Wir möchten mehr in die Breite kommen, neue Konkurrenz schaffen und in der Auswahl flexibler werden. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit dieser Mannschaft“, erklärt der Coach.

Nahziel Euro 2022

Bei der EHF EURO 2022 trifft die deutsche Handball-Nationalmannschaft in der slowakischen Hauptstadt Bratislava in der Vorrundengruppe D auf Weißrussland (14. Januar), Österreich (16. Januar) und Polen (18. Januar). Die ersten beiden Teams erreichen die zweite Turnierphase.

Fünf Debütanten

Neben Hendrik Wagner stehen vier weitere Spieler vor ihrem Debüt in der Männer-Nationalmannschaft – die meisten haben allerdings zu dem Eulen-Torjäger schon als Nachwuchskräfte eine DHB-Geschichte: Mittelmann Julian Köster (VfL Gummersbach) gewann bei der U19-WM 2019 Silber und stand im All-Star-Team des Turniers. Linksaußen Lukas Mertens (SC Magdeburg) verdiente sich Silber und die All-Star-Nominierung bei der U20-EM 2016. Wie Mertens zählte auch Torwart Joel Birlehm (SC DHfK Leipzig) zum U20-Silberteam von 2016. Einen neuen Anlauf in der Nationalmannschaft unternimmt Mittelmann Simon Ernst (SC DHfK Leipzig). Der All-Star-Spieler der U18-EM 2012 und Europameister von 2016 hat sich nach drei Kreuzbandrissen zurückgekämpft. Zum ersten Mal seit 2004 könnte in den Partien gegen Portugal auch der Name Zerbe wieder in der Aufstellung erscheinen: Lukas Zerbe (TBV Lemgo), wie sein Onkel Volker Linkshänder, aber nicht im Rückraum, sondern auf dem rechten Flügel zuhause, spielte sich als zweiter Rechtsaußen in den aktuellen Kader.

Tag des Handballs

Beim Tag des Handballs am 7. November im Düsseldorfer PSD BANK DOME stehen binnen sieben Stunden drei Länderspiele auf dem Programm: Um 12.30 Uhr treffen die U19-Europameister nun als U20-Nationalmannschaft auf Ungarn, ab 15 Uhr folgen die Männer gegen Portugal, und ab 17.30 Uhr fordert die Frauen-Nationalmannschaft den Olympiazweiten und Rekord-Weltmeister Russland heraus. Karten für den Tag des Handballs sind unter dhb.de/tickets erhältlich.

Das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:
Tor: Joel Birlehm (SC DHfK Leipzig), Till Klimpke (HSG Wetzlar)
Feld: Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen), Lukas Mertens (SC Magdeburg), Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen), Paul Drux (Füchse Berlin), Hendrik Wagner (Eulen Ludwigshafen), Philipp Weber (SC Magdeburg), Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen), Luca Witzke (SC DHfK Leipzig), Julian Köster (VfL Gummersbach), Simon Ernst (SC DHfK Leipzig), Fabian Wiede (Füchse Berlin), David Schmidt (Bergischer HC), Timo Kastening (MT Melsungen), Lukas Zerbe (TBV Lemgo), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel)

 

Quelle: PM Eulen Ludwigshafen

Die Eulen Ludwigshafen Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Mit 105 Prozent gegen Flensburg

3. Dezember 2021 11:27

Leipzig trotzt Geisterkulisse und bezwingt Balingen klar

3. Dezember 2021 09:44

Begrenzte Kapazität beim Heimspiel gegen Flensburg

3. Dezember 2021 08:20

Punkt gewonnen? Punkt verloren? Punkt erarbeitet!

2. Dezember 2021 19:43

Marian Michalczik fällt aus

2. Dezember 2021 19:41

Vorbericht zum LTV-Auswärtsspiel beim VfL Gummersbach II

2. Dezember 2021 09:23

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball