Johan Hansen verlässt DIE RECKEN nach Saisonende

14.09.2021 15:23

Die TSV Hannover-Burgdorf und ihr Rechtsaußen Johan Hansen werden den nach der Saison auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Der dänische Nationalspieler schließt sich im Sommer 2022 der SG Flensburg-Handewitt an und wird der stärksten Liga der Welt damit weiterhin erhalten bleiben.

„Johan hat sich während seiner Zeit bei den RECKEN stetig weiterentwickelt und konnte mit der dänischen Nationalmannschaft große Erfolge feiern. Dass er dadurch Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen weckt, war uns bewusst. Für viele Dänen ist der Wechsel zur SG Flensburg-Handewitt naheliegend, gerade aufgrund der kurzen Entfernung zur Heimat. Wir werden seine Entwicklung auch in der Zukunft gespannt beobachten und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg viel Erfolg. Bis dahin wollen wir gemeinsam eine erfolgreiche Spielzeit und viele Handballfeste mit unseren Fans feiern, bevor wir Johan am Ende der Saison einen gebührenden Abschied bereiten werden“, verweist der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen auf Hansens restliche Zeit bei den RECKEN.

Der Däne wechselte im Sommer 2020 von Bjerringbro-Silkeborg in die Landeshauptstadt und zählte bereits während seiner ersten Saison mit 140 Toren in 36 Spielen zu den Top-Scorern der RECKEN. Zusätzlich gewann der Rechtsaußen im vergangenen Winter mit der Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft und die Silbermedaille bei den diesjährigen Olympischen Spielen in Tokio.

Im kommenden Sommer möchte Johan Hansen eine neue Chance wahrnehmen: „Ich habe die bisherige Zeit in Hannover wirklich sehr genossen. DIE RECKEN haben mir die perfekte Plattform geboten, um mich in der stärksten Liga der Welt zu beweisen. Als Spieler, sowie als Mensch, konnte ich hier in Hannover viel lernen. Allerdings bekam ich eine einmalige Chance, die ich unbedingt wahrnehmen wollte. Als Kind habe ich oft die Spiele von Flensburg in der Bundesliga oder Champions League geschaut. Es war immer mein Traum, selbst solche Spiele machen zu dürfen. Darum bin ich sehr stolz und glücklich, dass es nun dazu kommen wird. Doch bis dahin will ich die restliche Zeit bei den RECKEN genießen und gemeinsam mit der Mannschaft gute Ergebnisse erzielen. Gleichzeitig freue ich mich darauf, in dieser Saison endlich wieder mit den Fans in der Arena zu spielen. Ich werde den gesamten Verein sehr vermissen, wenn ich mich im Sommer 2022 von Hannover verabschiede.“

 

Quelle: PM TSV Hannover-Burgdorf

1. Liga, Herren

Mehr

TSV Hannover-Burgdorf Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

„Jule“ – einmal Leipzig und zurück „Der Sieg tut natürlich gut“, sagt Eulen-Coach Michel Abt beim Blick zurück auf das 31:29 bei der SG BBM Bietigheim. Von Rückenwind durch den Auswärtssieg mag Abt dabei aber (noch) nicht sprechen. „Dazu braucht’s schon eine kleine Serie. 3:3 Punkte aus den drei Auswärtsspielen ist okay, aber auch nicht mehr“, sagt der Trainer vor dem Gastspiel des Bundesliga-Absteigers. „Lübbecke besitzt hohe individuelle Qualität, spielt einen klassischen Handball und hat zwei sehr gute Torhüter“, betont Abt. Seit Wochenbeginn ist Julius Meyer-Siebert wieder in Ludwigshafen. Der Rückraumspieler fehlte den Eulen in Potsdam und in Bietigheim, weil er vom personell gebeutelten SC DHfK Leipzig, bei dem er mit Erstspielrecht vertraglich gebunden ist, angefordert worden war. Beim 29:29 in Lemgo traf Meyer-Siebert zum 20:20, zählte beim 22:23 gegen den HSV Hamburg und beim 32:29 gegen Erlangen zum Kader und spielte beim 24:30 bei den Rhein-Neckar Löwen für die Sachsen. Da

29. September 2022 15:18

Große Hausnummer zu Gast

29. September 2022 15:13

Geballte Füchse-Kraft bei der U21

27. September 2022 14:58

„Ohne Ideen und Kopf“

26. September 2022 14:56

Theiß lässt TVH jubeln!

26. September 2022 14:14

Hagen entführt Punkte: „Hat viel mit Kopfarbeit zu tun“

25. September 2022 12:10

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball