Lütke folgt Logvin von Halle nach Neckarsulm

18.02.2021 18:47
Sophie Lütke (Mitte), hier gegen Frisch Auf Göppingen, wechselt im Sommer nach Neckarsulm. Foto: Imago Images / Viadata

Neugierig machten die Verantwortlichen der Erstliga-Frauen der Neckarsulmer Sport-Union ihre Anhänger, als sie am Donnerstag um 14 Uhr via facebook ankündigten, am Abend einen Neuzugang zu präsentieren. Punkt 18 Uhr war es dann soweit und die NSU-Verantwortlichen vermeldeten, dass sie für die kommende Saison Rückraumspielerin Sophie Lütke vom Bundesliga-Rivalen SV Union Halle-Neustadt verpflichtet und mit einem bis zum 30. Juni 2023 laufenden Zwei-Jahres-Vertrag ausgestattet haben.

 

NSU-Trainerin Tanja Logvin erklärte auf der facebook-Seite ihres Teams: „Ich bin sehr glücklich, dass sich Sophie Lütke für uns entschieden. Lütke und ich kennen uns aus der Zeit in Halle-Neustadt bestens und ich bewundere sie extrem. Sie arbeitet in Vollzeit, ist im Team dennoch von A bis Z ein Profi sowie ein sehr disziplinierter Mensch und hat vor allem einen extrem starken Willen. Ich bin mir sicher, dass sie sich selbst durch diesen Wechsel nochmals weiterentwickeln wird und sie vor allem auch unser Team weiterentwickeln kann. Es ist für sie kein einfacher Schritt in den Süden, aber ein Schritt der sie nach vorne bringen wird. Mit Lütke werden wir stark variieren können und ich finde sie im Spiel an der Spitze einer 5:1-Deckung unglaublich stark. Sie kann man überall einsetzen und wird dabei immer hundert Prozent für unser Team geben.“

 

Die gebürtige Berlinerin Lütke war im Sommer 2017 nach acht Jahren beim MTV Altlandsberg zu Halle-Neustadt gewechselt, wo sie sofort zu einer Leistungsträgerin wurde und 2018 sowie 2020 in die Erste Bundesliga aufstieg. Im Januar 2020 erlitt die Rückraumspielerin einen Kreuzbandriss, kämpfte sich inzwischen aber erfolgreich zurück.

 

„Ich wollte für mich nochmal eine sportliche Herausforderung haben, die ich in Neckarsulm mit der neuen Mannschaft und dem neuen Umfeld mit Sicherheit bekommen werde. Das Ziel, international zu spielen, war für mich ein Grund, warum ich nach Neckarsulm gewechselt bin, aber vor allem auch das Gesamtkonzept des Vereins gefällt mir. Ich bin eine Spielerin, die mit viel Leidenschaft auf der Platte steht und das spiegelt auch Neckarsulm für mich wieder. Ich kenne Logvin als Trainerin schon sehr gut aus unserer Zeit bei Union Halle-Neustadt und habe volles Vertrauen in ihre Arbeit rund um das Team. Das sieht man auch in der laufenden Saison, in der sie das Team von einem unteren Tabellenplatz in den letzten Jahren zu einem Team, das oben mitspielen kann, geformt hat. Ich habe mich in Halle sportlich sowie menschlich enorm weiterentwickelt. Ich möchte meine Erfahrung, die ich bis jetzt gesammelt habe mit ins Team bringen und hoffe, dass ich den noch jüngeren Spielerinnen viel davon mitgeben kann. Meine Erfahrungen aus meiner bisherigen Bundesliga-Karriere haben mir gezeigt, dass ein gut harmonierendes Team jeden Gegner schlagen kann“, erklärte Lütke auf der facebook-Seite ihres neuen Teams.

Deutscher Handballbund

Mehr

1. Liga, Damen

Mehr

SV Union Halle-Neustadt Damen

Mehr

Neckarsulmer Sport-Union Damen

Mehr

Neueste Nachrichten

EHF-Votum: Vier Minuspunkte für Flensburg-Handewitt

26. Februar 2021 23:37

Mecklenburg-Vorpommern: Pause bis Ostern

26. Februar 2021 23:33

Balingen-Weilstetten: Zwei Leistungsträger bleiben

26. Februar 2021 23:00

Wilhelmshaven ab sofort mit Maretić

26. Februar 2021 22:54

Leipzig noch lange mit Lukas Binder

26. Februar 2021 22:38

Aue mit Šlachta in die nächste Saison

26. Februar 2021 22:25

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball