Nach Kantersieg erobert die SG BBM erneut die Tabellenspitze

26.09.2021 10:26
Zum Auftakt einer spektakulären englischen Woche mit drei Spielen in acht Tagen konnte die SG BBM Bietigheim am 4. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen einen souveränen Sieg gegen die HSG Bad Wildungen Vipers feiern. Nach 60 Minuten stand ein deutlicher 41:23 (19:7)-Heimerfolg auf der Anzeigentafel in der Halle am Viadukt.
 
In der Partie gegen die Vipers musste SG BBM-Cheftrainer Markus Gaugisch wie zuletzt auf Karolina Kudlacz-Gloc (Zehenprellung) und Stine Jørgensen (Aufbautraining) verzichten. Beide Mannschaften starteten mit viel Druck und Tempo in die Partie. Dank der treffsicheren SG-Flügelzange Malá und Østergaard konnte sich die SG nach sechs Minuten auf 5:1 absetzen. Vipers-Trainerin Tessa Bremmer reagierte mit einer schnellen ersten Auszeit. Die Enztälerinnen dominierten in der Folge - offensiv wie defensiv - weiter die Partie und zeigten sich kaltschnäuzig vor dem Tor der Gäste. Nach 18 Minuten konnte Julia Maidhof zum zwischenzeitlichen 11:3 einnetzen. Nach 28 Minuten markierte Veronika Malá mit ihrem Treffer zum 17:7 die erste zehn Tore Führung der SG. Zur Halbzeit führte der deutsche Pokalsieger hochverdient mit 19:7.
 
 
Die HSG Bad Wildungen Vipers erwischten den besseren Start in den zweiten Abschnitt und konnte nach 35 Minuten auf 22:12 verkürzen. Die nun bissige und konzentrierte Vipers-Deckung stellte Bietigheim kurzzeitig vor neue Aufgaben, welche die SG BBM schnell löste. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Phase, in der sich besonders SG-Keeperin Melinda Szikora mit einigen starken Paraden auszeichnete. Durch den Treffer von Luisa Schulze zum 29:17 in der 44. Minute stellten die SG-Ladies wieder auf den alten Abstand von zwölf Toren. Die Gastgeberinnen drückten auch in der Folge weiter auf das Gaspedal und setzte sich bis zur 53. Minute auf 34:19 ab. Das Match war zu diesem Zeitpunkt längst entschieden, die Zuschauer bekamen obendrauf einige sehenswerte Treffer serviert. Durch einen starken Schlussspurt erhöhten die SG-Ladies bis zur Schlusssirene auf eine 18-Tore Führung. Nach 60 Minuten stand ein souveräner und hochverdienter 41:23-Heimsieg auf der Anzeigentafel. Der zweifache deutsche Meister steht damit weiter auf dem ersten Platz der Handball Bundesliga Frauen.
 
SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch sagte nach dem vierten Sieg in Folge: „Das hat heute Spaß gemacht. Langsam füllt sich die Halle wieder und ich hoffe, wir können noch mehr Leute mit unserer Spielweise begeistern. Wir wollen weiter dominant auftreten und einfache Fehler vermeiden.“
 
Tore: Maidhof 8/1, Østergaard 6, Naidzinavicius 5/3, Lauenroth 5, Malá 5, X. Smits 4, Schulze 3, Dulfer 2, Reimer 2, Behrend 1
 
Bereits am kommenden Mittwoch, 29. September treten die SG-Ladies auswärts beim Thüringer HC an. Anschließend wartet am Sonntag, 3. Oktober die TuS Metzingen im Derby im DHB-Pokal auf die SG BBM Bietigheim. Anwurf in der Ludwigsburger MHPArena ist um 16 Uhr.
 
Tickets für den Pokalkracher sind noch im Vorverkauf und online unter reservix.de erhältlich.
 
Quelle: PM SG BBM Bietigheim
 

SG BBM Bietigheim Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Ein Punkt belohnt die großartige Moral

16. Oktober 2021 15:28

MT Melsungen setzt nach Trainerverpflichtung weitere Signale mit Kastening und Pavlovic

16. Oktober 2021 15:26

Füchse vorrübergehend Tabellenführer

15. Oktober 2021 08:42

MT Melsungen vergibt in Göppingen möglichen Sieg

15. Oktober 2021 08:40

„Gesunde Rivalität“ in Vater-Sohn-Duell: HSG Konstanz empfängt Günzburg

14. Oktober 2021 18:01

Vorbericht Leichlinger TV - Longericher SC

14. Oktober 2021 17:55

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball