Nächster Halt Bergischer HC

08.09.2023 11:44

Was ein Saisonstart für die Füchse Berlin! Nach zwei Auswärtssiegen fuhr man am Mittwoch beim Duell gegen den SC Magdeburg den dritten Sieg im dritten Spiel ein. Nun wollen die Hauptstädter beim Bergischen HC (So., 18 Uhr, live auf DYN) nachlegen und den bisher guten Eindruck bestätigen.

Ganz anders als in Berlin ist die aktuelle Stimmungslage im Bergischen Land. Nach drei Niederlagen ist die Enttäuschung über den verpatzten Saisonstart groß. Neben der Pleite gegen den HC Erlangen (27:28) musste man sich gegen die beiden Aufsteiger aus Eisenach (30:31) und Balingen-Weilstetten (27:28) geschlagen geben. Vor allem das Auffangen langjähriger, nun weggebrochener Stützen ist den Löwen bislang nicht gelungen. Neben Csaba Szücs, dessen Vertrag aufgelöst wurde, verlor der Bergische HC mit Fabian Gutbrod (Karriereende) viel Erfahrung im Rückraum. Nachfolger Mads Andersen (Bjerringbro-Silkeborg) konnte vor allem in der Offensive überzeugen und belegt aktuell mit 20 Treffern und 11 Assists nach drei Spieltagen den geteilten dritten Platz der Torschützenliste in der Liga.

Dahingegen läuft in der Hauptstadt bis dato alles nach Plan. Die Siegesserie hat der Mannschaft von Jaron Siewert mächtig Vertrauen geschenkt. Die Spiele in Stuttgart sowie daheim gegen Magdeburg, die in der vergangenen Saison beide verloren gingen, gestaltete man erfolgreich. Damit stehen die Berliner aktuell auf Platz zwei hinter der MT Melsungen. Die Rollen sind vor dem Spiel klar verteilt, dennoch warnt Siewert: „Ich erwarte eine Mannschaft, die extrem heiß und bissig sein wird. Sie sind überraschend schlecht gestartet, was aber absolut nicht ihre Spielleistung widerspiegelt. Das macht die Sache gefährlich.“ Die eigene Mannschaft sieht der Cheftrainer gut vorbereitet: „Wir haben aus ihren bisherigen Spielen einige Schwächen und Stärken identifiziert. Wenn wir ähnlich kämpferisch verteidigen wie in den letzten Spielen, bin ich mir sicher, dass wir punkten können“. Für das Aufeinandertreffen mit dem BHC steht dem Trainer des Hauptstadtklubs derselbe Kader wie im Spiel gegen den amtierenden Champions League-Sieger SC Magdeburg zur Verfügung.

Nach der Partie am Sonntag haben die Spieler dann erstmals eine gesamte Woche, um sich auf den kommenden Gegner vorzubereiten. Am Sonntag (17.09., 15 Uhr) gastiert Hannover-Burgdorf im Fuchsbau. Tickets sind aktuell noch über www.fuechse.berlin verfügbar, auch die Dauerkarte für die Heimspiele in der Max-Schmeling-Halle ist noch erhältlich.

Quelle: PM Füchse Berlin












Füchse Berlin Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Böhne bleibt doch beim TVH

27. Mai 2024 12:42

Füchse verpassen Titelverteidigung

27. Mai 2024 12:41

HG Saarlouis verabschiedet Torwart-Legende Darius Jonczyk

27. Mai 2024 12:40

Füchse ziehen ins Finale der European League ein

26. Mai 2024 12:39

Letzte Auswärtsaufgabe in Essen

24. Mai 2024 14:08

Mit Rückenwind in Richtung Final Four

23. Mai 2024 14:06

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball