Neuer Co-Trainer in Bietigheim: Salvat sagt Ja

19.05.2021 23:05

Zwei gebürtige Spanier, die bereits erfolgreich bei den Füchsen Berlin zusammenarbeiteten, wollen in der kommenden Saison beim Zweitligisten SG BBM Bietigheim die Entwicklung vorantreiben. Denn nach der Verpflichtung von Iker Romero (39) als neuem Chefcoach vermeldeten die SG-Verantwortlichen nun auf ihrer Internet-Seite, dass Sebastià Salvat (34) im Sommer die Positionen des Co-Trainers der Bundesliga-Mannschaft und des Nachwuchskoordinators für den männlichen Bereich übernehmen wird.

 

Der Katalane begann seine Trainerkarriere bereits im Alter von 18 Jahren in seiner Heimatstadt Barcelona. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Lehramtsstudiums ging der damals 24-Jährige für drei Jahre zu den Füchsen Berlin, um dort als Assistenztrainer von Bob Hanning seine Doktorarbeit über das Angriffsspiel im Handball zu schreiben. „Dabei lernte er nicht nur unter Hanning, sondern erlebte auch die ‚goldene Zeit‘ der Füchse mit den Titelkämpfen in der Champions-League und im EHF-Pokal“, hieß es auf der Internet-Seite der Bietigheimer. Nach einem anschließenden Jahr in Barcelona und einem weiteren Jahr in Israel ging Salvat im Sommer 2016 zum österreichischen Erstligisten Sparkasse Schwaz Handball Tirol. Dort fungierte der Katalane als Co-Trainer von Chefcoach Raúl Alonso sowie als Nachwuchskoordinator und entwickelte dabei zahlreiche junge Spieler weiter. Nach insgesamt drei Jahren in Österreich ereilte Salvat 2019 der Ruf seines ehemaligen Weggefährten Alonso. Das bewährte Trainerduo betreute fortan den weißrussischen Spitzenklub HC Meshkov Brest. Dieser ist nicht nur 12-maliger Serienmeister in Weißrussland, sondern nahm auch mehrfach an der EHF-Champions-League teil. Die abgelaufene Saison war für Brest die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte: Neben dem Gewinn des weißrussischen Meistertitels und Pokals steht Brest im Viertelfinale der EHF Champions League gegen den FC Barcelona.

 

SG-Geschäftsführer Bastian Spahlinger erklärte auf der Netzpräsenz des Vereins: „Unsere Nachwuchsarbeit ist die Wiege der SG-Erfolge der letzten Jahrzehnte. Rund die Hälfte unseres aktuellen Bundesliga-Kaders hat die SG-Talentschmiede durchlaufen. Umso wichtiger ist die optimale Verzahnung zwischen Nachwuchs- und Bundesligabereich. Salvat vereint mit seinen Qualitäten beide Bereiche optimal. Zusammen mit Romero und unseren tollen Jugendtrainern wird er unsere Talente und auch unsere erfahrenen Spieler sukzessive weiterentwickeln.“

 

Felix König, Leiter der Bietigheimer Talentschmiede, fügte ebenfalls auf der Internet-Seite hinzu: „Wir sind unheimlich froh, mit der Verpflichtung von Salvat einen sehr kompetenten Nachwuchskoordinator gefunden zu haben. In den Gesprächen waren wir schnell davon überzeugt, dass er der richtige Mann für die SG ist und wir sind der Meinung, dass wir mit ihm einen weiteren Schritt in der Entwicklung der SG machen. Salvat passt mit seiner Herangehensweise, seiner Idee vom Handball und seiner Leidenschaft perfekt zu uns und wird die SG in den nächsten Jahren stetig weiterentwickeln. Wir wollen in der SG noch enger zusammenrücken und den sportlichen Bereich einheitlich ausrichten, hierbei ist Salvat ein wichtiger Teil. Ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit.“

 

Salvat selbst gab auf der Internet-Seite seines zukünftigen Arbeitgebers zu Protokoll: „Als mich vor ein paar Wochen der Anruf von Romero erreichte, war ich sofort begeistert. Wir kennen uns noch gut aus unserer Zeit in Berlin und wollten schon lange zusammenarbeiten. Letztendlich haben mich dann die Gespräche mit den Verantwortlichen der SG überzeugt, der familiäre Umgang und das zugleich professionelle Vorgehen haben mir ein sehr gutes Gefühl gegeben. Ich freue mich sehr, im Sommer nach Bietigheim zu kommen.“

Deutscher Handballbund

Mehr

2. Liga, Herren

Mehr

SG BBM Bietigheim Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Oberliga Ostsee-Spree: Trio verlängert in Bad Doberan

12. Juni 2021 22:09

Aufstiegsrunde in Niedersachsen mit drei Teams

11. Juni 2021 22:36

THW Kiel verliert Topspiel bei Tobias Thulin

8. Juni 2021 22:37

Rückspiel entscheidet: Remis im ersten Relegations-Duell

8. Juni 2021 22:23

Hinspiel-Siege für Hagen und HC Empor

8. Juni 2021 22:06

Oberliga Schleswig-Holstein nimmt keine Aufsteiger auf

3. Juni 2021 22:31

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball