Olympia: Frankreich mit Guillaume Gille zu Gold?

16.07.2021 21:20
Der langjährige Deutschland-Legionär Guillaume Gille nimmt als französischer Nationaltrainer keinen Bundesliga-Spieler mit nach Tokio. Foto: Imago Images / PanoramiC

Nur hauchdünn verpasse die Nationalmannschaft von Frankreich 2016 in Rio de Janeiro den „Gold-Hattrick“: Im Endspiel des letzten olympischen Handball-Turniers unterlagen die Franzosen, die zuvor 2008 in Peking und 2012 in London jeweils „Gold“ geholt hatten, Dänemark mit 26:28. 2015 und 2017 waren die Franzosen zudem jeweils Weltmeister geworden – darauf folgten seither „nur“ noch zwei dritte Plätze bei der EM 2018 sowie der WM 2019.

 

Nun ist es der Auftrag von Guillaume Gille, die Franzosen in Tokio zum Gewinn der Goldmedaille zu führen. Als Rückraumspieler hatte Gille von 2002 bis 2012 beim HSV Hamburg die längste Station seiner aktiven Karriere. Nach dem Ende seiner Laufbahn wurde er 2016 Co-Trainer der französischen Nationalmannschaft, wo er vier Jahre lang Didier Dinart assistierte, ehe er vor Jahresfrist zum Chefcoach befördert wurde.

 

In seinen 14-köpfigen Kader berief Gille fünf Spieler von Paris Saint-Germain Handball, das in der Saison 2020/2021 zum siebten Mal in Folge französischer Handball-Meister geworden war. Neben dem Torhüter-Duo Yann Genty und Vincent Gerard handelt es sich hierbei um Ex-Welthandballer Nikola Karabatic, dessen Bruder Luca Karabatic sowie Nedim Remili. Die Berufung von Nikola Karabatic, der von 2005 bis 2009 noch beim THW Kiel in Deutschland gespielt hatte, kam insofern überraschend, als dass er im Oktober 2020 einen Kreuzbandriss erlitten hatte.

 

Ebenfalls als frischgebackene Landesmeister fahren Ludovic Fabregas, Dika Mem und Timothey N`Guessan, die mit dem FC Barcelona den Titel in Spaniens Erster Liga holten, in das Land der aufgehenden Sonne. Mit Luc Abalo, der bis zum 30. Juni bei Elverum Handball in Schweden unter Vertrag stand, sowie Kentin Mahé (Telekom Veszprém/Ungarn) und Nicolas Tournat (Vive Kielce/Polen) sind drei weitere Legionäre in Gilles Aufgebot. In diesem steht keiner aus der Ersten Bundesliga: Romain Lagarde, der in diesem Sommer von den Rhein-Neckar Löwen in seine Heimat zu Pays d’Aix UC, einem Klub aus der Stadt Aix-en-Provence, wechselte, wurde nur auf Abruf nominiert. Gleiches gilt für Keeper Remi Desbonnet (USAM Nîmes Gard).

 

 

Torwart

Yann Genty (Paris Saint-Germain Handball)

Vincent Gerard (Paris Saint-Germain Handball)

 

Außen

Luc Abalo (bis zum 30. Juni Elverum Handball)

Hugo Descat (Montpellier HB)

Michaël Guigou (USAM Nimes Gard)

Valentin Porte (Montpellier HB)

 

Rückraum

Nikola Karabatic (Paris Saint-Germain Handball)

Kentin Mahé (Telekom Veszprém)

Dika Mem (FC Barcelona)

Timothey N`Guessan (FC Barcelona)

Nedim Remili (Paris Saint-Germain Handball)

Melvyn Richardson (bis zum 30. Juni Montpellier HB)

 

Kreis

Ludovic Fabregas (FC Barcelona)

Luka Karabatic (Paris Saint-Germain Handball)

Nicolas Tournat (Vive Kielce)

 

Verantwortliche

Cheftrainer: Guillaume Gille

 

Ersatz

Remi Desbonnet (USAM Nîmes Gard)

Romain Lagarde (Pays d’Aix UC)

Frankreich Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Olympia: DHB-Team nach zweitem Sieg auf Viertelfinal-Kurs

31. Juli 2021 18:39

VfL Lübeck-Schwartau komplettiert Trainerteam mit Claasen

31. Juli 2021 18:30

Olympia: Deutschland schlägt Norwegen mit souveräner Leistung

31. Juli 2021 17:21

Die Eulen treffen am Samstag auf Drittligist HSG Krefeld Niederrhein

31. Juli 2021 13:38

HSG Konstanz präsentiert Trikot des neuen Ausrüsters hummel

31. Juli 2021 13:36

RECKEN präsentieren Trikots für Saison 2021/22

31. Juli 2021 13:26

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball