Philipp Kockler verstärkt die HG Saarlouis

23.12.2022 9:21

Trainer Branko Koloper: „…eine Super-Verpflichtung für uns.“ –

Saarlouis. „Ihn wollten viele, jetzt haben wir ihn.“ Der Sportliche Leiter der HGS, Mathias Ecker, konnte gestern die zweite Neuverpflichtung der HG Saarlouis für die kommende Spielzeit vermelden: Philipp Kockler wechselt vom SV 64 Zweibrücken nach Saarllouis.

 

„Philipp wollten wir bereits vor 2 Jahren verpflichten. Wir sind froh, dass es nun endlich geklappt hat!“, freute sich Ecker bei der Bekanntgabe der Vertragsunterzeichnung. „Ausschlaggebend waren letztlich die guten Gespräche mit Branko Koloper, bei denen er Philipp seine zentrale Rolle für die kommenden Jahre bei der HGS in unserem Spielsystem aufgezeigt hat. Mit ihm bekommen wir einen wurfstarken Rückraumspieler, der uns vor allem dabei helfen wird, einfache Tore aus der Distanz zu erzielen. Darüber hinaus wird er eine wichtige Rolle im Innenblock einnehmen.“

 

„Insgesamt eine Super-Verpflichtung für uns“, ist auch HGS-Coach Branko Koloper überzeugt. „Er passt mit seinen Defensivqualitäten sehr gut in unser Abwehrsystem und wird uns im Tempospiel bei der 2. Welle helfen. Im Positionsangriff wird er uns mit einfachen Toren aus dem Rückraum noch flexibler machen.“

 

Für den 22jährigen Studenten des Wirtschaftsingenieurwesens war nach dem unglücklichen Abstieg des SV 64 in der vergangenen Saison, der Wunsch nach einer Rückkehr in die 3. Liga ein wichtiger Faktor: „Ganz klar dass ich wieder hoch in die 3. Liga wollte und die HG Saarlouis da einfach für mich persönlich die beste Wahl war, weil der Verein einfach schon seit Jahren hochklassig spielt. Zudem liegt Saarlouis bei mir quasi direkt vor der Haustür.“

 

Den nötigen Ehrgeiz hat der wurfgewaltige Rückraum-Linke auch: „Ich möchte mit der Mannschaft nächste Saison auf jeden Fall in den oberen Rängen der Tabelle stehen. Dazu möchte ich mich natürlich auch persönlich noch weiterentwickeln und ich denke, auch dafür ist die HGS das richtige Umfeld. Ich hoffe natürlich, dass ich hier im Rückraum meinen Teil zum Erfolg beitragen kann.“

 

Daß er 3. Liga kann, hat Philipp Kockler in der vergangenen Saison bei den Zweibrücker Löwen trotz des Abstiegs bewiesen. 107 Tore in 22 Spielen sprechen eine klare Sprache. Das Handballspielen hat der heute 1,95m große Shooter in der Jugend bei seinem Heimatverein HC Schmelz gelernt. Über den HSV Püttlingen (B-Jugend) und die Handballfreunde Illtal (A-Jugend und RPS-Oberliga) führte ihn sein Weg zu den Zweibrücker Löwen in die 3. Liga.

 

 

 

Quelle: PM HG Saarlouis

HG Saarlouis Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

TVH stellt sich neu auf!

31. Januar 2023 15:37

Gregor Thomann kehrt im Sommer in seine Heimat zurück

31. Januar 2023 15:10

Drei Füchse kehren als Weltmeister zurück

30. Januar 2023 13:10

Vier Füchse im Halbfinale

27. Januar 2023 17:40

„Diese Identifikation ist wichtig für ein Team“: Spielmacher ist fünfte Verlängerung

25. Januar 2023 08:47

Fünf Füchse im Viertelfinale

25. Januar 2023 08:46

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball