Portugiese kommt, Eisenacher Kaderplanungen fix

27.05.2021 11:35
Hat gut lachen: Rúben Carlos Mota Sousa wechselt im Sommer aus Vinnhorst nach Eisenach. Foto: Imago Images / Noah Wedel

Der Name klingt nach südländischer Handballkunst: Rúben Carlos Mota Sousa (26) wechselt im Sommer vom Drittligisten TuS Vinnhorst zum Zweitligisten ThSV Eisenach. Die Verantwortlichen der Wartburgstädter stellten den portugiesischen Kreisläufer als weiteren Neuzugang auf ihrer Internet-Seite vor.

 

Dort erklärte Maik Nowak, der Sportliche Leiter der Eisenacher: „Wir sind mit der Formung der Mannschaft auf der Zielgeraden. Rúben Carlos Mota Sousa wird ein optimaler Teil unseres Kreismitte-Spielerteams. Ein interessanter, guter Typ mit portugiesischem Feuer und ähnlichen Kämpferqualitäten wie Peter Walz. Er wird eine Bereicherung für unsere Abwehr sowie für ein bewegliches Angriffsspiel.“

 

Noch konkreter wurde ThSV-Manager Rene Witte: „Rúben Carlos Mota Sousa ist die letzte Neuverpflichtung für die nächste Saison. Wir haben uns ausgiebig und reichlich Gedanken über die Zusammensetzung der neuen Mannschaft gemacht. Ruben ist ein wichtiger Bestandteil. Weitere Personalentscheidungen werden wir zu gegebener Zeit bekanntgegeben. Die letzten Gespräche innerhalb des Teams laufen hierzu. Wir haben für die neue Saison eine gute Mischung, einen guten Kader. Jetzt zählt es jedoch erst einmal, in der laufenden Saison die nötigen Punkte einzusammeln.“

 

Rúben Carlos Mota Sousa selbst, der über den FC Porto, Maia/ISMAI, Águas Santas und Madeira in seiner portugiesischen Heimat zum französischen Zweitligisten Sélestat Alsace Handball kam, ehe er im November 2020 in Vinnhorst unterschrieb, gab auf der Internet-Präsenz seines zukünftigen Klubs zu Protokoll: „Ich freue mich auf die Zeit in Eisenach, will mich sportlich und auch sprachlich weiterentwickeln. Ich sehe der Vorbereitung und der nächsten Saison mit ganz viel Spannung entgegen.

 

Vor dem Portugiesen hatten die Eisenacher Offiziellen bereits die Rückraumspieler Fynn Hangstein (21, vom TBV Lemgo Lippe) und Malte Donker (23, TSV Hannover-Burgdorf) sowie Torhüter Johannes Jepsen (21, TuS Nettelstedt-Lübbecke) verpflichtet. Im Gegenzug werden die am 30. Juni auslaufenden Verträge mit den Rückraumspielern Kristian Volar und Andrej Obranovic werden, wie die ThSV-Entscheidungsträger bereits informierten, nicht verlängert.

 

Bereits während der laufenden Serie verließen Rückraumakteur Luka Kikanovic (Ziel unbekannt) und Kreisspieler Kristian Beciri (zum Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten) die Lutherstadt. Auf der Habenseite zu verbuchen waren Kreisläufer Hannes Iffert (zurück von Drittligist Groß-Bieberau), die Rückraumspieler Daniel Hideg (24, in der Vorsaison bei den Eulen Ludwigshafen) und Jannis Schneibel (20, aus dem Profikader der Rhein-Neckar Löwen) sowie Kreisakteur Peter Walz (27, von Drittligist HG Saarlouis).

Deutscher Handballbund

Mehr

2. Liga, Herren

Mehr

ThSV Eisenach Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Trainerfrage beim Bergischen HC geklärt

4. August 2021 10:52

Drittligist Dansenberg beurlaubt Trainer Ecker

3. August 2021 22:09

Unfassbar: Olympia-Aus für DHB-Team gegen Ägypten

3. August 2021 15:21

HSVH: Dominik Vogt legt Handball-Pause ein

2. August 2021 22:00

Olympia: Deutschland kommt als Gruppen-Dritter weiter

2. August 2021 20:55

Eulen - HSG Krefeld Niederrhein 27:32 (12:18)

2. August 2021 09:13

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball