TVH einfach zu fehlerhaft!

29.11.2022 10:51

Der TV 05/07 Hüttenberg wartet weiterhin auf die nächsten Zähler in eigener Halle. Auch gegen den HC Elbflorenz 2006 musste „Das Original aus Mittelhessen“ eine 25:26-Niederlage hinnehmen und rutscht somit in der Tabelle auf den 13.Platz. Schon am kommenden Samstag haben die Wohlrab-Schützlinge aber die Chance auf Wiedergutmachung, wenn es in eigener Halle gegen den VFL Eintracht Hagen (03.12.22 / Anwurf: 19.30 Uhr) geht.

Es bleibt dabei, dass die Auftritte des TVH in eigener Halle nicht von Erfolg gekrönt sind. Von den bisherigen sieben Heimpartien konnten die Hüttenberg ausschließlich gegen die Wölfe Würzburg einen Sieg bejubeln, während die restlichen Spiele verloren gingen. Somit belegt  man in der Heimtabelle aktuell den letzten Platz in der komplette 2.Handball-Bundesliga. Diese untypische Leistungsschwäche im heimischen Sportzentrum sollte sich auch gegen den HC Elbflorenz 2006 fortsetzen, wobei es in der Anfangsphase noch gut aussah für die Gastgeber. Die Dresdener reisten mit einer Hypothek von neun sieglosen Spielen am Stück an und agierten besonders in den ersten Minuten dementsprechend verunsichert, sodass Johannes Klein in der zehnten Spielminute das 5:2 markierte. Nach diesem guten Start sollte der TVH jedoch spielerisch und abwehrtechnisch immer mehr abbauen. In der Offensive fehlte die Kreativität und der Spielfluss wurde immer wieder durch unvorbereitete Eins-gegen-Eins-Situationen gestört, was die Dresdener nutzten, um die Führung in der 21. Minute auf 9:7 und bis zur Halbzeit sogar auf 14:10 auszubauen.

Turbulente Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel schienen die Gastgeber noch mit dem Kopf in der Kabine, wohingegen die Truppe von Rico Göde hellwach agierte und das Polster schnell auf 16:11 ausbaute. Hüttenberg blieb aber kämpferisch und versuchte immer wieder eine Aufholjagd zu starten, jedoch präsentierten sich die Gäste abgeklärt. Diese fuhren sehr lange Angriffe, nahmen somit reichlich Zeit von der Uhr und behielten bis zur Schlussphase ihre Effektivität bei, sodass man in der 46. Minute noch mit 21:17 in Front lag. Mit drei Toren in Folge fanden die Hausherren nur drei Minuten später beim 20:21 wieder den Anschluss, jedoch nutzten sie das Momentum nicht und ließen Elbflorenz bis zur 58. Minute wieder auf 26:23 enteilen, was nach einer Vorentscheidung aussah. Es sollte aber eine kuriose Schlussphase folgen, in der Hüttenberg sogar noch die Chance auf einen Sieg oder zumindest auf einen Punktgewinn hatte, diese wiederum aufgrund technischer Fehler nicht wahrnahm. Am Ende ist es eine verdiente Niederlage, die im kommenden Heimspiel wiedergutgemacht werden soll.  

Schiedsrichter: Cesnik/Konrad (Gummersbach) - Siebenmeter: 5/4: 6/6 - Zeitstrafen: 6:10 in Minuten - Zus.: 891.

TVH: Grazioli, Plaue; Schwarz (6), Kirschner (1), Opitz, Theiß (2), Fujita, Weber (7/3), Zörb (2), Reichl, Schneider (4), Hofmann (1/1), Klein (1), Jockel, Schreiber (1), Kuntscher.

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

TV 05/07 Hüttenberg Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

TVH stellt sich neu auf!

31. Januar 2023 15:37

Gregor Thomann kehrt im Sommer in seine Heimat zurück

31. Januar 2023 15:10

Drei Füchse kehren als Weltmeister zurück

30. Januar 2023 13:10

Vier Füchse im Halbfinale

27. Januar 2023 17:40

„Diese Identifikation ist wichtig für ein Team“: Spielmacher ist fünfte Verlängerung

25. Januar 2023 08:47

Fünf Füchse im Viertelfinale

25. Januar 2023 08:46

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball