TVH verlangt Eulen alles ab!

16.04.2023 8:50

Der TV 05/07 Hüttenberg muss am 30.Spieltag der 2.Handball-Bundesliga eine 31:34-Niederlage bei den Eulen Ludwigshafen hinnehmen. Dabei waren es am Ende Kleinigkeiten, die den Ausschlag über Sieg oder Niederlage zu Gunsten der Gastgeber gegeben haben. Mit dieser Niederlage ordnet sich der TVH in der Tabelle auf dem 11.Rang ein.

Nach der missglückten Heimbegegnung gegen den HSC 2000 Coburg forderte TVH-Trainer Johannes Wohlrab eine Reaktion seiner Mannen gegen die Eulen aus Ludwigshafen. Diese sollte nicht ausbleiben und besonders in den ersten Minuten traten die Gäste sehr fokussiert und griffig im Deckungsverbund auf. Mit der 3:2:1-Abwehr stellte der TVH seine Gegner vor eine große Herausforderung und brachte sich durch Hendrik Schreiber mit 3:2 in Führung. In der 15. Minute war es Moritz Zörb, der seine Farben über das Tempospiel sogar mit 9:7 in Front brachte. Die Zwei-Tore-Führung hatten die Blau-Weiß-Roten bis zur 29. Minute inne, ehe die Hausherren mit deinem Doppelschlag kurz vor der Halbzeitsirene ausgleichen konnten. Mit Finn Rüspeler konnte sich im ersten Durchgang das junge TVH-Torhütertalent auszeichnen, welcher sogar zwei Strafwürfe entschärfte. Auf dem Feld war es zudem Niklas Theiß, der seine Sprung- und Wurfkraft des Öfteren unter Beweis stellen konnte und somit ein Faktor war, weshalb seine Farben über die meiste Zeit der ersten Hälfte die bekannte Nasenspitze vorne lagen.

Eulen ziehen kurz das Tempo an

Nach dem Seitenwechsel konnten die Hüttenberger bis zur 40. Minute mit dem Verlauf zufrieden sein, zumal Ian Weber mit dem 21:20 sein Team weiterhin in der Erfolgsspur hielt. Diese verließen die Hüttenberger durch zwei vergebene Strafwürfe, eine fehlende Effektivität im Abschluss und auch die Umstellung von Heim-Trainer Michael Abt auf eine 5:1-Deckung trug ihren Teil dazu bei, dass der herausragende Alexander Falk in der 48. Minute das 27:23 für seine Farben erzielte. In der Schlussphase übernahm TVH-Kapitän Timm Schneider des Öfteren erfolgreich die Verantwortung und es war auch der Routinier, der sein Team beim 30:28 in der 57. Minute auf Schlagdistanz hielt. Näher sollten die Wohlrab-Schützlinge jedoch nicht mehr rankommen, zumal die Eulen aus Ludwigshafen die Nerven behielten und den kurz erspielten Vorsprung in trockene Tücher brachten.

Schiedsrichter: Halbach/Halbach (Remscheid) - Siebenmeter: 2/1 - 5/3 - Zeitstrafen: 6 - 10 in Strafminuten - Zuschauer: 2270.

TVH: Grazioli, Grazioli, Rüspeler; Schwarz, Kirschner (1), Theiß (4), Fujita, Weber (4/1), Zörb (2), Reichl (3), Schneider (6), Hofmann (5/2), Klein, Kompenhans (1), Jockel, Schreiber (4), Kuntscher (1).

 

Quelle: PM Tv 05/07 Hüttenberg

TV 05/07 Hüttenberg Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Böhne bleibt doch beim TVH

27. Mai 2024 12:42

Füchse verpassen Titelverteidigung

27. Mai 2024 12:41

HG Saarlouis verabschiedet Torwart-Legende Darius Jonczyk

27. Mai 2024 12:40

Füchse ziehen ins Finale der European League ein

26. Mai 2024 12:39

Letzte Auswärtsaufgabe in Essen

24. Mai 2024 14:08

Mit Rückenwind in Richtung Final Four

23. Mai 2024 14:06

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball