TVH will Schwung mitnehmen

18.11.2023 11:43

Nach dem deutlichen 26:17-Heimerfolg gegen den VfL Lübeck-Schwartau will Handball Zweitligist TV Hüttenberg den Schwung mitnehmen, um am Sonntag beim TV Großwallstadt da weiterzumachen, wo das Team von Trainer Stefan Kneer am Freitag aufgehört hat. Anwurf der Partie in der Untermainhalle Elsenfeld ist am 19.11. um 17 Uhr.

Traditionsverein TV Großwallstadt rangiert derzeit auf dem siebten Tabellenplatz und zeigte bis zum 9.Spieltag zwei Gesichter: denn bis dahin konnte der TVG alle seine Spiele vor heimischem Publikum gewinnen - unter anderem auch gegen Spitzenreiter Bietigheim - in der Fremde dagegen nichts Zählbares holen. Erst dann verloren die Blau-Weißen ihre weiße Heimweste, als man sich gegen den TSV Bayer Dormagen mit 32:34 geschlagen geben musste. Im letzten Spiel betrieb der TVG jedoch Wiedergutmachung und beendete seine Auswärtsflaute mit einem 22:24 Erfolg in Essen.
Das Team von Trainer-Urgestein Michael Roth ist im Rückraum sehr variabel besetzt. So haben sie sowohl große, wurfgewaltige Schützen aber auch kleinere Spieler, deren Stärke im Eins-Gegen-Eins liegt. Besonders das Zusammenspiel zwischen Spielmacher Mario Stark und Kreisläufer Dino Corak muss der TVH unterbinden. Corak hat derzeit beim TVG mit Abstand die meisten Feldtore erzielt (51 Treffer). Zudem hat Großwallstadt mit Petros Boukovinas einen starken Torhüter zwischen den Pfosten, der in der Saison 22/23 als bester Torwart der 2. Liga abschnitt.

Der TV Hüttenberg hat sich durch den deutlichen 26:17 Sieg gegen Lübeck auf den 13. Tabellenplatz verbessert und reist mit Selbsvertrauen nach Großwallstadt. "Das Spiel gegen Großwallstadt ist eine Art kleines Derby. Wir haben zuletzt immer gegen sie gewonnen, das heißt, sie sind grundsätzlich ein Gegner der uns liegt. Diese Serie wollen wir am Sonntag fortsetzen," blickt TVH-Trainer Stefan Kneer optimistisch auf die Partie bei den Blau-Weißen, ist jedoch auch gewarnt: "Großwallstadt spielt unter Michael Roth in dieser Saison allerdings eine deutlich bessere Rolle als im letzten Jahr. Sie haben im Rückraum mit Finn Wullenweber und Stefan Salger zwei große wurfgewaltige Schützen, aber auch mit Frieder Bandlow, Kuno Schauer, Simon Strakeljahn oder Mario Stark spielstarke Akteure, die gut im Eins-Gegen-Eins sind."

Der Coach fordert dabei eine konzentrierte Leistung seines Teams. "Wichtig wird sein, dass wir sowohl Vorne als auch Hinten eine gute Leistung zeigen. Im Angriff müssen wir wieder befreit aufspielen und vor allem in der Anfangsphase unsere freien Chancen nutzen, um uns die nötige Sicherheit zu holen," weiß Kneer, dass ein guter Start in die Partie besonders aufgrund der Heimstärke Großwallstadts mit einem lautstarken Publikum im Rücken entscheidend sein kann. "Wir müssen eine kompakte Abwehr entgegensetzen. Ich bin dahingehend aber sehr positiv, da wir in den letzten Wochen in der Defensive eine deutliche Steigerung erkennen konnten. Der Schlüssel wird sein, die starken 1:1-Spieler von Großwallstadt gut zu verteidigen und im Angriff mehr Tiefe zu haben und selbst unsere Stärke, nämlich das 1:1-Spiel auszunutzen. Damit wollen wir am Sonntag die zwei Punkte mit nachhause nehmen."

Personell hat sich beim TVH zur letzten Partie nichts geändert. Leider wird Niklas Theiß wegen seiner Schulterverletzung für die gesamte Saison ausfallen. Johannes Klein hat nach wie vor Probleme mit dem lädierten Fuß, kann aber zumindest sporadisch in der Abwehr unterstützen.

Fan-Bus

Wer möchte, kann sich noch spontan für den Fan-Bus am Sonntag anmelden. Abfahrt ist um 14:30 Uhr am Sportzentrum Hüttenberg, die Kosten betragen 23 € p.P. für die Fahrt im Reisebus der Firma Gimmler.

Wer mitfahren möchte kann sich wie folgt bei Reinhard Schargitz anmelden:
telefonisch unter 0171 9360910 oder per Mail an tanjaschargitz@aol.com

Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr in der Untermainhalle in Elsenfeld. Das Spiel wird wie immer zudem live auf Dyn übertragen.

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

Neueste Nachrichten

Erst berauscht, dann gezittert: Eulen – Dormagen 30:27

11. April 2024 17:21

Füchse kämpfen gegen SCM um Finaleinzug

10. April 2024 17:18

Ungefährdeter elfter Sieg in Serie

8. April 2024 16:46

TVH kämpft Eulen nieder

7. April 2024 16:44

Füchse Berlin verpflichten Lukas Herburger

6. April 2024 14:20

„Charakter-Spiel“ in Pforzheim

5. April 2024 16:44

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball