Topteam lässt die Muskeln spielen!

26.10.2022 20:29

Der TV 05/07 Hüttenberg muss nach dem Ausscheiden im DHB-Pokal die nächste Pleite hinnehmen. Am 7.Spieltag der 2.Handball-Bundesliga verliert „Das Original aus Mittelhessen“ mit 29:37 im heimischen Sportzentrum gegen den TuS Nettelstedt-Lübbecke. Mit 6:8-Punkten rangiert der TVH somit auf dem 11.Platz und muss an diesem Freitag (28.Oktober / 19.30 Uhr) zum Tabellenzweiten nach Eisenach.

Nach dem Aus im DHB-Pokal waren die Mannen von Trainer Johannes Wohlrab auf Wiedergutmachung vor dem eigenen Publikum aus. Dieses Unterfangen konnte der TVH jedoch wieder nur in dezimierter Aufstellung angehen. Zwar waren die genesenen Moritz Zörb und Jannik Hofmann wieder mit von der Partie, jedoch verletzten sich Joel Ribeiro (Anriss des Außenbandes am Knöchel) und Paul Kompenhans (Mittelfußfraktur) bei der Niederlage in Bietigheim, sodass sie nicht mit von der Partie waren. Mit Hendrik Schreiber (Knieprobleme) und Timm Schneider befinden sich zwei TVH-Akteure zwar im Aufbautraining, am Spielgeschehen konnten sie aber auch noch nicht teilhaben. Es entwickelte sich jedoch ein offener Schlagabtausch, bei dem die Hüttenberger nach vier Minuten mit 3:2 in Führung lagen durch einen sehenswerten Rückraumtreffer von Phillip Opitz. Früh war zu erkennen, dass dem TVH-Deckungsverbund an diesem Tag die nötige Kompaktheit fehlte, um die stark aufspielenden Gäste vor schwierige Aufgaben zu stellen. Über die Stationen 8:6 (11.Minute) und 14:12 (21.Minute) konnte der TuS mit zu vielen einfachen Treffern bis zur Halbzeit die Führung auf 19:16 ausbauen.

TuS N.-Lübbecke zu abgeklärt

Nach dem Seitenwechsel sah es zunächst danach aus, dass die Hausherren die Begegnung sogar offen gestalten können, trotz der ganzen personellen Widrigkeiten. Nach dem Anschlusstreffer von Johannes Klein zum 21:22 in der 39.Minute folgten jedoch zehn Minuten ohne Torerfolg, was das Topteam aus Nettelstedt ausnutzte, um einen 7:0-Lauf auf das Parkett zu zaubern. Diese deutliche 29:21-Führung in der 49.Minute kam auch einer Vorentscheidung gleich, sodass die Gäste diesen Vorsprung nur noch verwalten mussten. Nach einer solch deutlichen Niederlage geht man natürlich direkt in die Fehleranalyse, jedoch muss man heute auch die Stärke vom TuS N.-Lübbecke anerkennen. Sie spielten im Angriff sehr variabel und fanden immer wieder Wege, die 3:2:1-Deckung der Hüttenberger zu knacken, sodass dieser Erfolg völlig verdient an die Gäste ging.

Schiedsrichter: Schmitz/Schmitz (Mönchengladbach) - Zuschauer: 926 - Zeitstrafen: 8:8 Min. - Disqualifikation: Nissen (TuS/49., 3x2 Min.) - Siebenmeter: 4/2:2/2.

Grazioli (1), Plaue; Schwarz (1), Kirschner (2), Opitz (1), Theiß (3), Fujita (1), Weber (6/2), Zörb (1), Reichl (3), Hofmann (1), Klein (4), Jockel (2), Kuntscher (3).

 

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg

TV 05/07 Hüttenberg Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

TVH einfach zu fehlerhaft!

29. November 2022 10:51

Füchse erwarten Aguas Santas

29. November 2022 10:51

Schlechte Nachrichten aus dem Löwen-Lazarett

29. November 2022 10:49

Sechster Sieg in Serie: 28:26 in Dormagen

28. November 2022 11:21

„Toller Auftritt“ von Fans und HSG in Balingen

28. November 2022 11:19

50 Minuten auf Augenhöhe

27. November 2022 11:14

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball