Zu viele Corona-Fälle: USA und Tschechien nicht zur WM

12.01.2021 23:14

Kurzfristig gab es noch zwei Veränderungen im Teilnehmerfeld der Handball-Weltmeisterschaft in Ägypten. Weil zu viele ihrer Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, erklärten am Dienstagabend sowohl die Verantwortlichen der Nationalmannschaft von Tschechien als auch die der USA ihren Verzicht auf einen WM-Start. Davon betroffen sind – vor allem im Kader der tschechischen Republik – auch zahlreiche Spieler, die in der Ersten und Zweiten Bundesliga aktiv sind.

 

Die Offiziellen der Internationalen Handball-Federation reagierten darauf, indem sie Mazedonien und der Schweiz, die die Qualifikation für die Welt-Titelkämpfe auf sportlichem Weg knapp verpasst hatten, nachnominierten. Nun darf der geneigte Handball-Beobachter gespannt darauf sein, was die Mazedonier und die Eidgenossen bei der WM erreichen. Unvergessen ist immer noch die Geschichte der Fußball-Nationalmannschaft von Dänemark, die 1992 nur an der Europameisterschaft teilnehmen konnten, weil Jugoslawien aufgrund des Bürgerkrieges auf dem Balkan ausgeschlossen worden war – und sensationell den EM-Titel holte.

Neueste Nachrichten

Transfercoup: Garrel holt Fragge zurück

27. Januar 2021 11:29

Dansenberg hält Rechtsaußen Serwinski

27. Januar 2021 11:25

Hagen holt Erstliga-Spieler von Nordhorn-Lingen

27. Januar 2021 11:15

Bergische Panther: Operation bei Kapitän Überholz

27. Januar 2021 11:00

Saison-Abbruch auch im Rheinland

27. Januar 2021 10:36

Neckarsulmer Sport-Union trifft im ersten Nachholspiel auf direkten Konkurrenten Thüringer HC

27. Januar 2021 10:32

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball