Kapitän Dietrich bleibt an Board

05.07.2021 9:58

Der 35-Jährige hat seinen Vertrag noch einmal verlängert, weil er sich fit fühlt, weil er sich wertgeschätzt weiß, weil er weiter Spaß am Handball verspürt. „Günnes“ hat sich Zeit mit seiner Entscheidung gelassen, überlegt, Gespräche geführt, ausgelotet, was wie machbar ist, und vor allem auch mit seiner Frau gesprochen, die die Zwillingsmädchen allein zu betreuen, zu erziehen weiß, wenn „Günnes“ weiter Leistungshandball spielt. „Ich denke, es lässt sich weiter gut vereinbaren: Familie, Beruf und Handball. Für mich ist wichtig, allen drei gerecht zu werden“, sagt Dietrich, der bei den Technischen Werken Ludwigshafen (TWL) angestellt ist und dort auch seine berufliche Zukunft in der Zeit nach seiner Karriere sieht. „Für mich ist die Vertragsverlängerung von ,Günnes‘ eine extrem wichtige Entscheidung für den Klub und demzufolge freue ich mich riesig, dass er sich entschieden hat, als aktiver Spieler weiter zu machen“, sagt die Geschäftsführerin: „,Günnes‘ hat in den vergangenen Jahren immer schon eine extrem wichtige Rolle gespielt. Auch in der besonderen Situation durch Corona hat er die Mannschaft immer situationsgemäß passend geführt.“

 

Gunnar Dietrich, in Bergisch Gladbach geboren, 2,03 Meter groß, kam 2008 von Tusem Essen zur TSG Friesenheim. Er blieb bis 2011, spielte dann zwei Jahre beim TBV Lemgo, und ist seit 2013 wieder bei den Eulen, seit 2017 als Nachfolger von Philipp Grimm auch Kapitän. Dietrich wurde mit der deutschen Mannschaft 2006 Junioren-Europameister, 2007 Junioren-Vize-Weltmeister. Mit den Eulen ist er 2011, 2014 und 2017 in die Bundesliga aufgestiegen. Der Abstieg 2021 nach vier Erstligajahren tut weh, der Abstieg schmerzt – auch einige Tage danach, gesteht Routinier Dietrich: „Das beschäftigt einen schon noch, auch mit einigen Tagen Abstand. Trotzdem bin ich stolz darauf, was die Mannschaft geleistet hat: 25 Punkte! Was wir machen konnten, haben wir gemacht. Wir haben enorm viel investiert.“ Der Dauerbrenner sucht keine Alibis, mag keine Ausreden. Aber ohne das Verletzungspech, gerade auf der Zielgeraden, als Pascal Durak und Pascal Bührer ausgefallen sind, wäre es wohlmöglich anders gelaufen.

 

Die neue Herausforderung

 

Die Emotionen nach dem letzten Spieltag – „außergewöhnlich“, sagt der Kapitän. Minutenlang Beifall, Anfeuerung, die Fans feiern ihre Mannschaft nach dem Saisonfinale gegen Frisch Auf Göppingen. Mannschaft, Trainer und Fans – Hand in Hand. „Schön, dass so viele Fans dabei sein konnten“, sagt Dietrich nach der „Geisterspiel-Saison“! Jetzt gilt’s auch für den 35-Jährigen durchzuatmen. Und wenn es dann los geht, will Günnes da sein: „Da braucht man keine besondere Motivation, das wird eine neue Herausforderung!“ Die nimmt der Abwehrchef an. Mit Ceven Klatt, dem neuen Trainer, gab es ein kurzes persönliches Kennenlern-Gespräch und auch zwei Telefonate. „Das hört sich gut an“, sagt Dietrich.

 

Der Kapitän als Führungsfigur

 

Lisa Heßler sieht den Kapitän auch in der kommenden Spielzeit mit einem neuen Trainer in einer Hauptrolle, sie schätzt ihn als Führungsfigur. „Gunnar ist auch in der neuen Saison als Ansprechpartner, als Bindeglied zwischen Trainer und Mannschaft, in der ,Günnes‘ wahnsinnig hohen Respekt genießt und große Autorität besitzt, sehr wichtig“, betont die Geschäftsführerin. Lisa Heßler: „Gunnar ist speziell für die jungen Spieler wichtig, weil er sie besser macht!“

 

 

Quelle: PM http://www.die-eulen.de

1. Liga, Herren

Mehr

Die Eulen Ludwigshafen Herren

Mehr

Dietrich Gunnar

Neueste Nachrichten

Olympia: DHB-Team nach zweitem Sieg auf Viertelfinal-Kurs

31. Juli 2021 18:39

VfL Lübeck-Schwartau komplettiert Trainerteam mit Claasen

31. Juli 2021 18:30

Olympia: Deutschland schlägt Norwegen mit souveräner Leistung

31. Juli 2021 17:21

Die Eulen treffen am Samstag auf Drittligist HSG Krefeld Niederrhein

31. Juli 2021 13:38

HSG Konstanz präsentiert Trikot des neuen Ausrüsters hummel

31. Juli 2021 13:36

RECKEN präsentieren Trikots für Saison 2021/22

31. Juli 2021 13:26

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball