Kein guter Auftritt gegen Minden

30.08.2021 9:18

26:35 (15:15) hieß es am Ende im Testspiel des Bergischen HC gegen Bundesliga-Konkurrent GWD Minden. Nachdem sich die Löwen von einem frühen Rückstand noch erholt und die Partie zur Pause ausgeglichen hatten, entglitt sie ihnen danach völlig. In Überzahl setzten sich die Ostwestfalen ab und blickten nicht mehr zurück.


Von Anfang an mühten sich Gastgeber, an Malte Semisch im GWD-Gehäuse vorbeizukommen. Am 2:6-Rückstand der Löwen hatte der Torhüter großen Anteil. Doch die Bergischen blieben beharrlich, bekamen besonders zwischen der 15. und 30. Minute auch Zugriff in der Abwehr und arbeiteten sich heran. Das eigene Tempospiel funktionierte nach Ballgewinnen ebenfalls mit schönen Abschlüssen von Arnor Gunnarsson, Tom Bergner und Jeffrey Boomhouwer.


Nachdem Fabian Gutbrod über den gegnerischen Block geworfen und zum 15:15 getroffen hatte, lag die Wende eigentlich bereits in der Luft. Den besseren Start in die zweite Hälfte hatte aber eindeutig GWD. Semisch hielt, der BHC kassierte Strafzeiten, die Gäste nutzten ihre Chancen mit aller Konsequenz. Sie eroberten Bälle und trafen ins leere Tor, erhöhten aber auch im Positionsangriff.


Binnen zehn Minuten legte Minden einen 9:2-Lauf hin, der die Weichen stellte. "Wir haben uns zu Beginn der zweiten Halbzeit ein Loch gegraben, aus dem wir nicht mehr rausgekommen sind", meinte Trainer Sebastian Hinze nach der 26:35-Pleite. "Es war eine Mannschaft, die im Testspielmodus war, gegen eine Mannschaft, die im Wettkampfmodus war." So sei es schwierig, etwas Positives aus der Begegnung mitzunehmen. "Wir haben viele einfache Fehler gemacht, haben Bälle nicht gefangen, sind in den Gegenstoß gelaufen. Es gibt viel, das wir aufarbeiten müssen. Wir hatten uns viel mehr für dieses Spiel vorgenommen." Das Tempospiel sei in der ersten Halbzeit noch gut gewesen, aber insgesamt sei es zu wenig gewesen - auch mit Blick auf die Zweikampf-Intensität.

 


Kurzfristig verzichten musste der Bergische HC auf Tom Kare Nikolaisen. Der norwegische Kreisläufer wurde mit Rückenproblemen vorsichtshalber geschont.


Bergischer HC: Rudeck, Mrkva; Boomhouwer (3), Damm (1), Gutbrod (3), Stutzke, Weck (4), Arnesson, Babak (2), Szücs, Darj (2), Bergner (3), Schmidt (2), Schönningsen, Gunnarsson (4), Hansson (2).

 

Quelle: PM Bergischer HC

1. Liga, Herren

Mehr

Bergischer HC Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

Füchse gewinnen Quali-Hinspiel in Pulawy

22. September 2021 10:56

RECKEN treffen auf SG Langenfeld

21. September 2021 14:39

Zuallererst besser angreifen

21. September 2021 11:10

HSG Konstanz holt dritten Sieg im dritten Spiel

21. September 2021 11:07

Die Reise durch Europa beginnt

21. September 2021 09:13

MT Melsungen beurlaubt Gudmundur Gudmundsson

21. September 2021 09:03

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball