Neues Duo: Eisenacher Kader wird aufgestockt

24.12.2020 2:20
Am Ball ist Jannis Schneibel ab sofort für den ThSV Eisenach. Foto: Imago Images / Foto2Press

Doppelt hält besser: Mit gleich zwei Neuzugängen haben sich die Verantwortlichen des Zweitligisten ThSV Eisenach selbst beschenkt. Zum einen kommt Jannis Schneibel von den Rhein-Neckar Löwen und zum anderen findet Daniel Hideg, der bis zum Sommer für Die Eulen Ludwigshafen aktiv war, in die Wartburgstadt. Diese beiden Transfers, mit denen sie „auf die angespannte personelle Situation reagiert“ hätten, vermeldeten die ThSV-Verantwortlichen am Mittwoch auf ihrer Internet-Seite.

 

Bei den ohnehin schon mit einem kleinen Kader in die Saison gestarteten Thüringern fehlen zurzeit mit den Kreisspielern Justin Mürköster und Kristian Beciri sowie Rückraumakteur Jonas Ulshöfer drei Stammkräfte verletzungsbedingt. Kristian Volar ist nach einem Kreuzbandriss noch immer in der Aufbauphase und von Luka Kikanovic (linker Rückraum) hatten sich die Eisenacher kürzlich „im beiderseitigen Einvernehmen“ getrennt. „Die personellen Alternativen waren für Trainer Markus Murfuni arg geschrumpft, der Kräfteverschleiß bei den verbliebenen Akteuren war offensichtlich“, stellten die ThSV-Offiziellen deshalb fest.

 

Problem erkannt, Problem gebannt: Schneibel, der als eines der größten Handball-Talente Deutschlands gilt, bei den „Löwen“ aber nur in der Zweiten Mannschaft in der Dritten Liga zum Zuge kam, unterzeichnete einen Vertrag über anderthalb Jahre. ThSV-Manager Rene Witte dankte den Verantwortlichen der Löwen „für ihr großzügiges Entgegenkommen“ in Bezug auf den sofortigen Wechsel. Hideg gehörte in der vergangenen Saison zum Erstliga-Kader der Ludwigshafener und war per Zweitspielrecht für die HG Oftersheim/Schwetzingen in der Dritten Liga am Ball, ehe er einen Kreuzbandriss erlitt. „Er war aktuell vereinslos. Seit zwei bis drei Monaten arbeitet er in der Sporthalle Schwetzingen an seinem Comeback, mit seiner vorjährigen Mannschaft und individuell“, berichteten die Eisenacher Verantwortungsträger.

 

Die beiden Spieler sind voller Vorfreude auf ihre neue Aufgabe und erklärten unisono auf der Internet-Seite: „Der ThSV Eisenach ist eine sehr gute Adresse, ein Verein mit einer unglaublichen Tradition, mit einer coolen Mannschaft, in der viel Potential steckt.“ Diese Komplimente gab ThSV-Trainer Markus Murfuni postwendend zurück: „Wir haben zwei Typen gefunden, die den nächsten Schritt in ihrer handballerischen Entwicklung vollziehen und sich in unseren Reihen weiterentwickeln wollen.“ Witte fügte hinzu: „Beide waren zum Probetraining vor Ort und haben uns überzeugt. Wir wollen eine neue Mannschaft aufbauen. Das wollen wir nicht nur sagen, sondern auch umsetzen.“

Deutscher Handballbund

Mehr

1. Liga, Herren

Mehr

Rhein-Neckar Löwen Herren

Mehr

Die Eulen Ludwigshafen Herren

Mehr

ThSV Eisenach Herren

Mehr

Neueste Nachrichten

EHF-Votum: Vier Minuspunkte für Flensburg-Handewitt

26. Februar 2021 23:37

Mecklenburg-Vorpommern: Pause bis Ostern

26. Februar 2021 23:33

Balingen-Weilstetten: Zwei Leistungsträger bleiben

26. Februar 2021 23:00

Wilhelmshaven ab sofort mit Maretić

26. Februar 2021 22:54

Leipzig noch lange mit Lukas Binder

26. Februar 2021 22:38

Aue mit Šlachta in die nächste Saison

26. Februar 2021 22:25

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball