Vertragsverlängerung und Abschied bei den Vipers

19.02.2021 22:35
Larissa Platen (Mitte), hier gegen den Thüringer HC, bleibt der HSG Bad Wildungen treu. Foto: Imago Images / Patrick Scheiber

Am Sonnabend, 20. Februar und damit exakt eine Woche nach dem eigentlichen Spieltermin empfangen die Frauen der HSG Bad Wildungen Vipers die Handball-Luchse Buchholz 08 zum Nachhol-Duell. Bereits einen Tag zuvor gaben die Verantwortlichen der Nordhessinnnen auf ihrer facebook-Seite zwei Personalentscheidungen bekannt: Während Rückraumspielerin Larissa Platen (24) ihren ursprünglich am Ende dieser Saison auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2022 verlängert hat, verlässt die ebenfalls im Rückraum angesiedelte Maria Pereira da Silva (29) den Klub im Sommer.

 

Platen war vor der aktuellen Serie vom Erstliga-Rivalen 1. FSV Mainz 05 nach Bad Wildungen gekommen, wo sie aufgrund einer Operation zu Beginn der Vorbereitung einen erschwerten Start hatte. „Glücklicherweise hat sie sich recht schnell an das Bad Wildunger Handballspiel und Tessa Bremmers Spielphilosophie angepasst und gerade zuletzt auch unter Beweis gestellt, welches Potential sie hat. Sie nimmt Schritt für Schritt eine immer wichtigere Rolle ein und passt nicht nur sportlich, sondern auch charakterlich sehr gut in das Team“, hieß es auf der facebook-Seite der HSG-Frauen.

 

Dort wurde Platen selbst wie folgt zitiert: „Ich freue mich sehr auf ein weiteres Jahr im Trikot der Vipers. Die Mannschaft macht Spaß und ich bin gespannt, wie ich mich zusammen mit dem Team noch entwickeln werde. Ein großer Dank gilt dabei der Sportfördergruppe der hessischen Polizei für das Vertrauen und die Unterstützung.“ Vipers-Geschäftsführer Uwe Gimpel erklärte ebenfalls auf der facebook-Seite des Teams: „Wir konnten noch eine weitere wichtige Spielerin bei uns halten, was mich sehr freut. Larissa hat sich unter Tessa bis jetzt schon sehr gut entwickeln können und ich freue mich, diese Entwicklung auch in Zukunft noch weiter beobachten zu können.“

 

Dagegen wird Maria Pereira da Silva nach zwei Jahren in Nordhessen im Sommer in ihre portugiesische Heimat zurückkehren. „Wir sind froh, dass wir Maria Pereira da Silva für diese beiden Jahre verpflichten konnten. Sie hat uns enorm weitergeholfen und wir wünschen ihr für ihre Zukunft nach dem Handball alles Gute“, zeigte sich HSG-Trainerin Bremmer via facebook dankbar.

„Wunschspielerin“ Scheib bleibt bei Bad Wildungen

14. Dezember 2020 14:04

Deutscher Handballbund

Mehr

1. Liga, Damen

Mehr

HSG Bad Wildungen Vipers Damen

Mehr

Neueste Nachrichten

EHF-Votum: Vier Minuspunkte für Flensburg-Handewitt

26. Februar 2021 23:37

Mecklenburg-Vorpommern: Pause bis Ostern

26. Februar 2021 23:33

Balingen-Weilstetten: Zwei Leistungsträger bleiben

26. Februar 2021 23:00

Wilhelmshaven ab sofort mit Maretić

26. Februar 2021 22:54

Leipzig noch lange mit Lukas Binder

26. Februar 2021 22:38

Aue mit Šlachta in die nächste Saison

26. Februar 2021 22:25

Fehlt dir was?

Du kannst deinen Verein oder deine Liga noch nicht finden?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Verbandsstruktur für Dich zeitnah bereitzustellen.

Dein Verein oder Verband soll der nächste sein?

Du hast Verbesserungsvorschläge, Feedback oder weitere Content Ideen? Zögere nicht und schreibe uns:

info@unserhandball.de

Facebook.com/UnserHandball